Es schneit und schneit und schneit und…

Nach drei Tagen in Stockholm bei strömenden Regen hat es am Mittwoch Abend ein paar Zentimeter geschneit. Ich hatte ein paar Kollegen aus Australien in Sandviken zu einer Schulung und die waren von dem bisschen Schnee schon hellauf begeistert.

In der Nacht auf heute war Frau Holle dann ganz schön fleissig. Morgens um 6.30 Uhr sah es so aus:

CIMG1215

CIMG1216

CIMG1218

Später, auf der Fahrt nach Kungsgården wo ich Maya bei Lena, unserer Hundesitterin, abliefert, spannte die Jeans ein wenig. Also zog ich sie am Oberschenkel nach oben so wie ich es schon hunderte Male gemacht habe… und da riss der Jeansstoff und ein schöner Riss zierte meinen Oberschenkel. Toll… genau das richtige Outfit für die Arbeit. Dazu muss ich sagen, dass die Jeans zwar schon ein paar Jahre am Buckel hat, aber ich habe Jeans die noch älter sind und die sind noch ganz. Naja, eine schwedische Jeans halt… die Qualität an Kleidung die man in Sandviken bei Kappahl und Lindex kaufen kann, ist wirklich mies… aber dafür zumindest günstig. Die noch ältere Jeans vom Kik ist aber immer noch ganz! Naja…

Während der Fahrt schneite es immer noch und es wehte ein teilweise kräftiger Wind. Als total Schneeblinde war die Fahrt ziemlich heftig… ich konnte teilweise echt nicht mehr sehen, wo die Fahrbahn ist. Das und die zerrissene Jeans und die Tatsache, dass ich in weiser Vorraussicht den Laptop am Donnerstag mit nach Hause genommen habe, haben mich dann überzeugt, dass es vielleicht besser wäre, daheim zu bleiben und von da aus zu arbeiten. Gedacht, getan. Nachdem ich Maya abgeliefert hatte, fuhr ich wieder heim.

Und es schneite und schneite und schneite… Den ganzen Tag lang.

Um 15.30 Uhr ging ich dann nach draußen um Schnee zu schaufeln… damit Kurt mit seinem Auto auch in die Garage kommt und nicht im Schnee stecken bleibt. Irgendwie wusste ich ja, dass viel Schnee da sein müsste nachdem es ja ununterbrochen schneit, aber irgendwie war das dann doch ein Schock … bitte daran denken, dass ich an diesem Morgen ja schon mal Schnee geschaufelt hatte… und dennoch war das ein halber Meter Neuschnee!

CIMG1231

CIMG1228

CIMG1232

CIMG1234

CIMG1235

Tja, und so schaufelte und schaufelte und schaufelte ich… bis Maya plötzlich hinter mir stand und ich mich total erschreckte. Da waren sie und Kurt um 19.20 Uhr heimgekommen und ich hatte nicht mal mitgekriegt dass Kurt die Einfahrt raufgefahren ist… ich schaufelte da gerade den Weg zum Haus frei.
Bin schon gespannt wie das dann morgen aussieht…!

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby, Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s