Der erste Sonnenbrand

Der heutige Ostersonntag war ein superschöner Tag. Die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel, ich nahm mir die Zeit für zwei lange Spaziergänge mit Maya und wie der Titel schon sagt, holte ich mir sogar einen kleinen Sonnenbrand im Gesicht. Naja, Sonnenbrand ist vielleicht zuviel gesagt, aber ich hab immer noch rote Backen. 😉

Der erste Spazierging ging vorbei Wilsons Haus, der wieder nicht daheim war. Dann ging es weiter am Toretorpsvägen, vorbei an Kühen und Pferden. Der Weg variierte zwischen eisig, schneematschig, gatschig und trocken. Entsprechend dreckig waren nachher die Schuhe… und Maya. 😉

Am Badeplatz stand ein Auto und eine Familie war am See draußen, also ging ich mit Maya weiter. Eigentlich wollte ich sie von der normalen Leine auf die lange Schleppleine umhängen, aber sie blieb so brav bei mir, dass ich mir dachte, ich schau mal wie es ganz ohne Leine geht. Und siehe da… Maya war der reinste Engel. Sie ging sogar immer wieder ein paar Hundert Meter neben mir! Auf Zuruf kam sie auch immer sofort her! Ich hab mich total gefreut! Vor allem auch weil sie ja in den letzten Tagen vor Ostern meistens nur dalag und für nichts zu begeistern war. Wenn man rausging, wollte sie so schnell wie möglich wieder rein.

Dass Maya sich offensichtlich auch freute und fröhlich war, das sieht man an den Videos:

CIMG3099

CIMG3104

Und offensichtlich duftete es auch manchmal ganz fürchterlich interessant. 😉

CIMG3113

CIMG3115

So weit voraus war sie nur ganz selten, meistens bleib sie in der unmittelbaren Nähe.

CIMG3118

Und hier noch ein paar Bilder vom superblauen Himmel… und der Gegend:

CIMG3103

CIMG3105

CIMG3106

CIMG3120

Der zweite Spaziergang ging wieder zur Dansbanan. Wir kämpften uns durch den weichen Schnee durch den Wald da der Weg auch heute nicht besonders einladend aussah.

Wieder ließ ich Maya ein Stück lang von der Leine doch als ich ihr Interesse für ein paar Leute auf dem See sah, leinte ich sie sicherheitshalber wieder an. Es schien sie auch nicht sonderlich zu stören, denn sie zog nicht bzw. kaum.

wpid-20130331_171735

wpid-20130331_1720301

wpid-20130331_171806

wpid-20130331_173046

wpid-20130331_173037

wpid-20130331_173033

Wieder daheim ging Maya schnurstracks ins Bett bis wir sie zum Essen riefen. Naja, kein Wunder… ich war ja selber müde! 😉

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby, Maya, Schweden abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s