Gartensamstag mit viel Grün

Den Samstag verbrachte ich als Strohwitwe großteils im Garten. Es war mit rund 25 Grad im Schatten so heiß dass nicht mal Maya spazieren gehen wollte. Erst später am Abend machten wir eine mittelgroße Runde… das reichte ihr vollkommen. 😉

Sie saß und lag meistens nur da und begnügte sich damit mit dem Wasserschlauch bzw. der Sprayflasche angespritzt zu werden. Und als richtige Dame von Welt braucht man zum Chillen einen Sonnenhut (das Foto sieht zwar aus wie eine schlechte Photoshop-Manipulation aber es ist echt):

Maya0001 maya0002

Natürlich waren wir zwischendurch Gassi aber da machten wir kleine Runden durch den Ort. Ich finde es immer wieder witzig dass Maya nicht einfach in den Garten pinkelt wenn sie muss. Aber so wie drinnen kommt sie dann und meldet dass sie muss. Ich kann auch gar nicht richtig beschreiben wie sie es meldet, aber ich weiß dann einfach dass sie muss. Dabei haben wir ihr das nicht mal beigebracht. Wir haben früher zwar öfters mal gesagt „Na, na, na! Das haben wir aber gar nicht gerne!“ wenn wir sie beim Pinkeln im Garten beobachteten, aber das war keinesfalls in einer schimpfenden Tonart! Irgendwie witzig wie ein Hund Sachen lernt, die man ihm eigentlich nicht wirklich beigebracht hat.

Der Durchfall dürfte auch überstanden sein, denn seit Freitag Abend ist der Kot wieder normal. Am Freitag morgen war er ein wenig „batzig“ aber das kam wohl vom Hühnchen beim Kurs. Als ich Maya dann heute Morgen wieder bei Hundesitterin Lena ablieferte bemerkte diese, dass Maya auch dünner geworden war. Schadet in Mayas Fall ja auch nichts, denn durch den Käse bei den Kursabenden hatte sie wieder zugenommen. Mayas Frauli würde etwas abnehmen auch nicht schaden, aber das ist eine andere Geschichte. 😉

Jetzt aber zum Samstag, an dem Kurt ab Mittag arbeiten musste und erst um Mitternacht heimkam. Ich hockte, kniete und saß im Steingarten und habe Unkraut ausgerissen… das wuchtert wie irre!

Und ich konnte es natürlich auch nicht bleiben lassen, Fotos zu machen. Und diesmal hab ich mir auch die Mühe gemacht, und die lateinischen Namen unserer Pflanzen abzuschreiben und dann im Internet zu suchen, wie die auf deutsch heißen. Ich muss nämlich gestehen, dass wir keine Ahnung von Pflanzen haben… wir probieren uns durch.

Hier unsere letzten Neuzuwächse… mein heißgeliebtes Enzianbäumchen (das gemeinsam mit Wandelröschen zu meinen Favoriten gehört):

CIMG4375 CIMG4376

Gleichzeitig konnte ich einfach nicht widerstehen und hab dieses Bäumchen mitgenommen. Am Etikett steht Pentas und laut Google wäre das ein „Stern von Ägypten“ andererseits stand da auch immer was von kleinem Wuchs und das hier ist ja ein Bäumchen… also wenn es jemand besser weiß, bitte melden bzw. kommentieren. 🙂

CIMG4378 CIMG4377

Blumen die zwar einfach, aber effektvoll aussehen sind für mich Kapkörbchen (Stjärnöga):

CIMG4333 CIMG4363 CIMG4358 CIMG4351

Wunderschön aber leider schon am Verblühen sind auch die Küchenschnellen die sich schon ganz schön vermehrt haben. Von drei Blüten am Anfang auf ca. 15 Blüten in zwei Jahren ist schon eine tolle Leistung! 😉

CIMG4347

Auf den schon verblühten Stengeln tummelten sich auch zwei rote Wanzen:

CIMG4339 CIMG4346

Ebenfalls neu sind zwei Buschrosen, in rot und gelb, die aber noch in Töpfen sind:

CIMG4336 CIMG4348 CIMG4367 CIMG4368

Hier haben wir im Vordergrund laut Google Zwerg-Geißbart (Aruncus aethusifolius), das sich auch langsam aber sicher ausbreitet (aber noch nicht blüht):

CIMG4352

Hier haben wir noch einen kleinen Strauch mit rosa Blüten bei dem allerdings das Etikett schon so überwachsen war, dass ich es ohne Gewalt nicht herausgebracht hätte… vielleicht wisst ihr ja was das ist:

CIMG4372 CIMG4371

Hier noch zwei Überblicksbilder über den Steingarten:

CIMG4341 iPhone_ 018

Jetzt blüht auch der Flieder endlich und riecht betörend:

CIMG4419 CIMG4420 CIMG4421

… und spendet hitzegeplagten Hunden Schatten 😉

CIMG4379

Die Erdbeeren sehen heuer superschön aus und versprechen gute Ernte… heuer sind wir auch gewappnet und haben ein Netz gekauft um die Vögel davon abzuhalten uns unsere Erdbeeren zu klauen.

CIMG4380 CIMG4381 CIMG4456

Ribiseln wollen die Vögel nicht so gerne und so hatten wir für uns selber mehr als genug im Vorjahr. Und auch heuer tut sich schon einiges am Busch:

CIMG4415 CIMG4417

Wir bleiben bei den Beeren und schauen mal wie es dem neu gekauften Brombeerstrauch geht, bzw. darunter dem neuen Himbeerstrauch. Naja, sie leben auf jeden Fall… 😉

CIMG4384 CIMG4393

Heuer sieht sogar der Kirschbaum ganz gut aus… voriges Jahr um diese Zeit waren die Blätter schon verrunzelt und löchrig…

CIMG4414

Damit zum Gemüse.

Der Ruccola der ganz schön schnell wächst und heuer hoffentlich nicht von irgendwelchen Schädlingen durchlöchert wird.

CIMG4394

Fisolen die wir direkt im „Feld“ gesät haben:

CIMG4396 CIMG4397

Und unsere selbst gezogenen Tomaten:

CIMG4398

Die Frühlingszwiebel lassen zaghaft die ersten grünen Spitzen sehen und auch die Karotten… sind es aber noch nicht wert, fotografiert zu werden. 😉

Dafür zeige ich euch hier Tränende Herzen die an der Rückwand der Garage jedes Jahr aufs Neue entzücken. Die Blumen in diesem Bereich sind übrigens von den Vor-Vorbesitzern gepflanzt worden!

CIMG4403

Und dieses witzige Schild haben wir nun auch endlich aufgestellt; strategisch günstig an der Stelle an der man zwischen den beiden Häusern hin- und hergeht.

Auf deutsch  heißt es ungefähr:

„Mörderschnecken werden an den Nachbarn verwiesen. Hier ist es VOLL!“

CIMG4408 CIMG4410

Mörderschnecken (Mördarsniglar) werden hier die Spanische bzw. Große Wegschnecke, bzw. Kapuzinerschnecke genannt. Die gibt es bei uns in der Gegend zwar nicht (Klopf Klopf) aber das Schild war so witzig, dass wir es einfach kaufen musste. 😉

Für all jene, die es nicht wissen – unser Nachbar ist der beste Nachbar den es gibt! Krister und Rut passen an zwei Tagen in der Woche auf Maya auf, gehen Gassi und spielen mit ihr. Sie waren schon zum Essen bei uns und umgekehrt und wir borgen uns gegenseitig immer wieder Werkzeug und Gartengeräte und helfen einander. Krister wechselt auch immer unsere Reifen weil er die Ausrüstung dafür hat. Wegen Krister ist Maya im Ort auch schon bekannt wie ein bunter Hund und wird von Leuten begrüßt, die wir noch nie gesehen haben! 😉

Übrigens ein Grund mehr um Maya ein klein wenig weniger Fressen zu geben, denn wenn Maya mit Krister unterwegs ist, laufen die Leute rein in ihre Häuser um Leckerlies zu holen, von normalen Hundekeksen bis zu Rinderfilet! Schließlich ist Maya ja die ungekrünte Hoheit von Gästrike-Hammarby (könnte man glauben!). Im Winter war das ja nicht so oft aber jetzt im Sommer sind die Leute ja auch mehr draußen.

Am späteren Nachmittag war ich dann mit Maya spazieren. Allerdings legten wir gleich an der Ecke einen Stopp ein… seht genau hin: seht ihr die schwarze Katze? 😉

iPhone_ 002

Diese Katze (Fräulein Persson) des Nachbarn gegenüber ist eine ganz freche und macht es sich trotz Hund oft in unserem Garten bequem bzw. verwendet es als Toilette. Versehentlich haben wir sie auch schon in unserer Garage eingesperrt (selber schuld!) und auf meinem Auto finden sich immer wieder mal Pfotenabdrücke von ihr. Und abends wenn wir unten im Wohnzimmer vor der Glotze sitzen, sahen wir sie auch schon öfters neugierig am Fenster reingucken.

Ich schaffte es aber, Maya ohne großes Gezerre dort wegzubringen und bei der Dansbanan durfte sie von der Leine. Und was soll ich sagen… sie hing an mir wie eine Klette! Folgte mir auf Schritt und Tritt!

Bei der Dansbanan beginnen schon langsam die Vorbereitungen für die Midsommerfeier. Die Stangen zum Aufstellen des Maibaumes sind schon da:

iPhone_ 004 iPhone_ 006

Und seht mal wie grün es schon ist – sieht doch fast schon unrealistisch aus, oder? Ist aber nicht nachbearbeitet:

iPhone_ 009

Am Abend saß ich dann mit Maya vor dem Fernseher. Sie lag da und ich hab gearbeitet. Im schwedischen Fernsehen lief eine Dokumentation über Wölfe in Schweden und Maya guckte ganz gebannt hin:

iPhone_ 013

Als wir um ca. 22 Uhr Gassi gingen, war es noch so hell, dass ich mit dem Handy dieses Bild links neben dem Aufgang zum Haus machen konnte:

iPhone_ 016

Und ich weiß nicht was heuer los ist, aber es tauchen Pflanzen auf, die in den zwei Jahren zuvor nicht da waren. Diese Lupinen zum Beispiel gab es voriges Jahr nicht in dieser Vielzahl. Auch diese Leberblümchen in „Mayas“ Ecke haben wir noch nie zuvor gehabt.

CIMG3993

Dieses Jahr ist auch ein ganz besonderes Kaktusjahr! Dieses Kaktus habe ich vor zehn Jahren zum Geburtstag bekommen und er blüht heuer zum ersten Mal!!!

iPhone_ 010

Und zum Ende noch eine Geschichte, die sich am Sonntag ereignete. Im Büro/Gästezimmer hält sich kaum jemand auf, da der Computer darin eine nicht einwandfrei funktionierende Festplatte hat (die seit Jahren einfach nur ausgetauscht werden muss) und wir auch lange keine „Übernachtungsgäste“ hatten. Somit haben wir auch nicht oft gelüftet… zu selten offensichtlich. Denn als ich das gestern tun wollte, entdeckte ich ein Wespennest im Fensterrahmen!!! Die offensichtliche einzige Wespe habe ich wahrscheinlich beim erschreckten wieder Zuwerfens des Fenstern verletzt denn im Zimmer gegenüber (wo ich dann gelüftet habe) lag dann eine am Boden.

Jedenfalls sah das dann so aus:

CIMG4501 CIMG4500

Wie kommt man als Wespe auf die Idee hier ein Nest bauen zu wollen???

Und warum muss in diesem Haus ständig irgendwas nicht funktionieren oder „komisch“ sein? 😉

Dieser Beitrag wurde unter Garten, Maya, Schweden abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Gartensamstag mit viel Grün

  1. Cora schreibt:

    Klasse! Alles, aber vor allem der Hut!…auchsoeinenwill

    Gefällt mir

  2. aussteiger schreibt:

    gefällt mir !

    Gefällt mir

  3. Sonja schreibt:

    wir “Übernachtungsgäste” dienen also also ungezieferschreck.
    auch nicht schlecht, oder? 🙂

    und das grün sieht nicht unrealistisch aus, nur ein wenig …hmmm… naja … kitschig irgendwie. 🙂
    aber sehr saftig und schön 🙂

    und was die schwarze katze betrifft. JA KLAR, natürlich seh ich sie. bin ja nicht blind 🙂
    (ein auge ist zumindest erkennbar, bzw. erahnbar. 🙂 )

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s