Ein Luchs? – Kein Luchs!

Ich glaube, heute bzw. gestern am Freitag habe ich einen Luchs gesehen und gehört!

Ich war mit Maya Gassi und hörte einen ganz komischen Laut. Es war irgendwie ein Bellen aber kein gewöhnliches Bellen… eine Mischung aus Bellen und Kreischen. Es kam von der Hauptstraße her und näherte sich. Wir waren am Weg zurück zum Haus aber vor der Einfahrt drehten wir uns um, weil sowohl Maya als auch ich wissen wollten, woher dieser Laut kam.

Kurz darauf hörten wir auch das näherkommende Geräusch eines Autos… und auch der Tierlaut kam näher. Ich sah dann auch ein Tier, natürlich nicht deutlich weil es schon dunkel war aber es war ein helles Tier in der Gestalt eines Hundes. Was mir allerdings auffiel in den Sekunden an denen es die Hauptstraße entlanglief und dann links davon auf einer Nebenstraße verschwand (warum bloß lief das Tier nicht nach rechts und an uns vorbei???) war der waagrecht nach hinten gestreckte buschige Schwanz. Dahinter kam dann ein Auto… natürlich schneller unterwegs als die erlaubten 50 km/h. Wie immer!

Wir standen dann noch da und lautschten aber hörten nur das Bellen/Kreischen von weiter weg… bis dann ein Hund zu bellen begann. Und ich wusste, dass ein sehr bellfreudiger Hund in einer Parallelstraße neben der Hauptstraße wohnte. Also ging ich mit Maya nach vorne zur Hauptstraße in der Hoffnung, das Tier vielleicht nochmals aus der Ferne sehen zu können. Das Tier sahen wir nicht, dafür ein anderes. Nämlich Hund Wilson von nebenan mit seinem Herrli. 😉

Die Hunde erkannte sich erst nicht und erstarrten alle beide, aber dann begrüßten sie sich und ich begrüße Wilsons Herrli und erzählte ihm mein Erlebnis. Und dann hörten wir es beide… das Bellen/Kreischen ging weiter und es klang als ob es sich Richtung Ortsmitte bewegte. Ich hatte es mir also nicht eingebildet!

Im Gegensatz zu meiner Wolfssichtung hatte ich heute zumindest einen Ohrenzeugen. Der Nachbar, Jonne, konnte das Geräusch auch keinem Tier zuordnen und er hatte es noch nie zuvor gehört. Wir quatschten dann noch eine Weile und berichteten einander über unsere bisherigen Wildtiererlebnis (er übertrumpfte meine Wolfssichtung mit einer Bärensichtung – aber er war ja auch Taxifahrer). Das Gekreische verstummte nach einer Weile und dann gingen auch wir unserer Wege.

Daheim hab ich natürlich gleich gegoogelt (was täte ich nur ohne Google???) und habe dieses Soundfile gefunden… so ähnlich klang das Bellen/Kreischen das wir hörten (ungefähr ab der Mitte der Datei).

http://www.de5stora.com/omrovdjuren/lodjur/spar/

Ich habe das Geräusch auch auf Video… hört doch selbst:

 

Nach eingehender Recherche bin ich nun zu dem Schluss gekommen, dass es doch kein Luchs war sondern ein sehr sehr großer heller Fuchs. Schade… 😉

Aber danke für alle eure Kommentare 😉

Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Ein Luchs? – Kein Luchs!

  1. Gabi schreibt:

    Das Video wirkt tatsächlich ein bisschen unheimlich. – Man merkt, ich schau zu viele Horror- und Gruselfilme. 🙂
    Und von wegen Großstadt Wien. Hab hier schon zweimal einen Fuchs gesehen. Aber jedes mal vom Auto aus.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  2. Diva schreibt:

    Das findet mein Frauchen ja total schön. Sie steht auf wilde Tiere. Als sie mal in den USA Coyoten heulen gehört hat, war sie hin und weg …und Herrchen hat sich fast in die Hose gemacht! 🙂 Liebe Grüsse Diva

    Gefällt mir

  3. Annette schreibt:

    Das Bellen hört sich an wie von einem Fuchs. Er hat ja auch einen buschigen Schwanz, die Rüden können recht gross sein. Gibt es bei euch viele Luchse? Sie sind sehr heimlich und würden wahrscheinlich nicht Richtung Dorf laufen. Passt auf euch auf 🙂

    Gefällt mir

    • inschweden schreibt:

      Ja, ich hab jetzt ein wenig weiter geforscht und die Datei noch ein paar Leuten vorgespielt… und alle sagen das gleiche wie du. Aber soooo einen großen Wolf, noch dazu einen so hellen, hab ich noch nie gesehen.
      Tja… da hatten wohl die zwei Tee mit Rum die ich wegen meines Schnupfens getrunken habe, ihren Anteil an meinem Urteilsvermögen. 😉
      Es gibt Luchse aber die sind ja normalerweise noch scheuer als Wölfe und Bären.

      Gefällt mir

  4. hildegardlewi schreibt:

    Na weißte! Das ist ja unheimlich nachts im dustern. Ich weiß nicht, ob Luchse so groß werden?
    Wir hatten hier schon so große Wildkatzen mit Puschelohren, aber die fauchen nur. Ich zittere mit Euch und gehe jetzt schlafen. Gute Nacht, schlaft gut.

    Gefällt mir

    • inschweden schreibt:

      Hab mich ja echt gewundert dass du noch wach bist. 😉
      Ich finde so etwas ja total aufregend und das ist ja einer meiner ganz persönlichen Gründe warum ich in Schweden geblieben bin. Es war nicht ganz so groß wie ein Hund und es war kein Wolf (hatte vorigen April das Glück einen zu sehen)… je mehr ich darüber nachdenke umso sicherer bin ich dass es ein Luchs war.

      Gefällt mir

      • hildegardlewi schreibt:

        Luchse sind gefleckt, etwas größer als ein fetter ausgewachsener Kater, haben Puschelohren und
        fauchen. Wenn es tatsächlich einer war auf Futtersuche, Hasen oder Rehe, ist ja komisch. Ein einzelner Luchs? Der muß doch auch Familie haben?
        Gibts da nicht ne Försterei oder so ein Naturschutzbüro? Die werden ja wissen, ob sich Luchse bei Euch angesiedelt haben. Aber wenn, ist es auch möglich, daß sie den Hund anfallen würden. Vielleicht, wenn der Luchs ausgehungert ist, sogar wenn Du dabei bist. Frag mal nach in der Försterei. Die werden ja nicht ganz ahnungslos sein, wenn es so ist. Ich gehe immer erst gegen 3 Uhr schlafen, muß doch schreiben. Stehe aber dafür spät auf. Stört mich ja niemand. Nachts ist es am schönsten. Abenteuerlich! Huch!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s