Ein frostiger Morgen

20131031_065306 20131031_065917 20131031_065947 20131031_070126 20131031_070147 20131031_070249 20131031_070255 20131031_070337 20131031_070432 20131031_065655

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Ein frostiger Morgen

  1. Annette schreibt:

    Sehr stimmungsvoll, deine Winterbilder und irgendwie unwirklich, wenn ich es mit hier vergleiche. Ich hätte dann gern ein Bild von Maya als gestiefelter Katze, bitte! 🙂

    Gefällt mir

  2. hildegardlewi schreibt:

    Da hast Du ja wieder eine Menge Romantik eingefangen! 🙂

    Gefällt mir

    • inschweden schreibt:

      Also „das“ ist Romantik!!! Das wusste ich nicht. 🙂 Mir gefällt das ganz einfach wenn Blätter und Gegenstände vom Frost so schön eingerahmt werden. Und jetzt ist ja auch gerade die Zeit in Schweden die am wenigsten schön ist. Es ist „normalerweise“ (heuer ist es ja noch recht schön) kalt, verregnet und dunkel. In ein paar Wochen kommt die Weihnachtsdeko in die Fenster und dann kommt wohl auch der Schnee – und dann ist es heller. Und nach Weihnachten werden die Tage langsam aber sicher auch wieder länger… 😉

      Gefällt mir

      • hildegardlewi schreibt:

        So ist die Welt nun mal eingerichtet. Drum zünde Dir ein Lichtlein an…
        Braucht der Hund keine Schuhe? So was gibts, habe ich gesehen. Damit er sich die Pfötchen nicht erfriert. Ich wünsche Euch noch eine schöne Vorweihnachtszeit, <LG 😀

        Gefällt mir

      • inschweden schreibt:

        Ha! Schuhe hat Maya doch schon längst! Die ziehen wir aber erst ab -15 Grad an.
        Komisch wie man seine Meinung manchmal ändert. Früher hab ich es eher lächerlich gefunden wenn ein Hund „Gewand“ anhat. Aber nachdem Maya wenn es richtig kalt ist nach einer Weile richtig zu zittern beginnt, haben wir ihr auch Schuhe und einen Mantel gekauft. Damit sieht sie irgendwie aus wie der gestiefelte Kater! 😀
        Aber zum Glück sind diese Eiszeiten noch weiter weg…hoffe ich.

        Gefällt mir

      • hildegardlewi schreibt:

        Ich gand es auch immer ganz schlimm, wenn noch Tausalz gestreut wurde, was ja dann auch im Schnee verläuft, und die Pfoten da immer ganz schlimm wurden, wenn der Wauwau da zu oft reingetreten hat. Aber richtiger starker Frost ist bestimmt genau so unangenehm, wenn es nicht so ein richtiger Zottelhund mit einem dicken Fell ist. Na, warten wir es ab, was uns so beschert wird. Als meine Kinder noch klein waren, hatten wir schon Winter mit über 20 Grad Minus und konnten, warm angepummelt, über die Spree laufen und sogar über die Havel, weil auch die Schifffahrtsrinnen zugefroren waren. Mitten auf dem See ist der Dampfer einbefroren, Ha!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s