Kunstwerke eines unbekannten Meisters entdeckt

Bei Abrissarbeiten in einem Einfamilienhaus in Gästrike-Hammarby, Schweden, wurden verborgen unter vulgären Holzpanelen die frühen Werke eines noch unbekannten, vermutlich weiblichen, Meisters entdeckt. Die kindlich-naiven Gemälde wurden mit blauer Tinte bzw. grauer Graphitfarbe auf rohen Gipskartonplatten verewigt und Fachleute meinen, dass es sich hierbei um Kugelschreiber und Bleistift handeln könnte. Umfassende Untersuchungen zu den verwendeten Farbstoffen sind für die kommenden Tage geplant, das Ergebnis wird jedoch frühestens in einigen Monaten vorliegen.

Archäologen die zum Fundplatz gerufen wurden sind verblüfft ob der deutlich zukunftsorientierten Motive und Vermutungen wurden laut dass es sich hierbei um die Visionen einer minderjährigen Hellseherin handeln könnte. Verschwörungstheoretiker hingegen sind der Überzeugung dass Außerirdische diese Höhlen- bzw. Hauszeichnungen schufen.

Der Fundort

Der Fundort

Um die Kunstwerke für nachfolgende Generationen zu erhalten, werden sie in den kommenden Wochen sorgfältig hinter Steinfliesen konserviert. Es bleibt abzuwarten ob die Identität des Künstlers bzw. der Künstlerin jemals eindeutig bestimmt werden kann.

Opa (FarFar) im Jahr 2000

Opa (FarFar) im Jahr 2000

Opa (FarFar) im Jahr 1979

Der Steuereintreiber (Skatt = Steuer)

Der Steuereintreiber (Skatt = Steuer)

Kleiner König (litel king) bzw. König II Sessel/Thron(Kung II Stulen) Historiker vermuten dass hier auf die Geburt von Prinz Carl Philip am 13. Mai 1979 Bezug genommen wurde.

Kleiner König (litel king) bzw. König II Sessel/Thron(Kung II Stulen)
Historiker vermuten dass hier auf die Geburt von Prinz Carl Philip am 13. Mai 1979 Bezug genommen wurde.

Prähistorisches Pferd

Prähistorisches Pferd

Verstörende UFO Fantasien

Verstörende UFO Fantasien

Gästrike-Hammarby News, 2014-03-12

Dieser Beitrag wurde unter Dies und Das, Gästrike-Hammarby veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.