Urlaub am Bauernhof – Tag 5

Am fünften Tag unseres Urlaubes fuhren wir wieder Richtung Söderhamn, doch bogen wir diesmal ab um auf der Halbinsel Skatön spazieren zu gehen. Anfangs waren wir leicht verärgert weil es zwar einen großen Parkplatz dort gab aber bis auf ca. 10 Plätze (die alle besetzt waren) waren alle vermietet … doch die vermieteten Plätze waren nicht besetzt.

Wir stellten unser Auto also einfach ein Stückchen entfernt am Wegrand ab… da war wenigstens auch Schatten. 😉

Dann spazierten wir los über eine Brücke und danach nach rechts. Nach links wäre es zu einem Badestrand gegangen an dem Hunde allerdings nicht erlaubt sind. Also gingen wir durch den Wald und waren froh über den Schatten, den uns die Bäume spendeten. Es sah hier nicht aus wie auf einer Halbinsel am Meer sondern so wie überall in den Schwedischen Wäldern.

CIMG2648

För Trötta = Für Müde 😉 Auch eine Art sich alter Gartenmöbel zu entledigen.

CIMG2645 CIMG2650

Mit der Zeit wurde der Weg immer steiniger, links und rechts zweigten immer wieder schmale Pfade zu Sommerhütten ab und schließlich war das Meer zu sehen.

CIMG2652 CIMG2653 CIMG2656 CIMG2657

Maya, die Bergziege checkt die Umgebung…

CIMG2661

Posieren mit Herrli…

CIMG2665

Kurz erfrischen…

CIMG2677

Und dann geht es weiter…

CIMG2669 CIMG2678 CIMG2681 CIMG2687 CIMG2692 CIMG2718

Maya, cool am Strand (nasses Handtuch zum abkühlen weil es keinen Schatten gab)

20140731_150932

Maya von Arabien?

CIMG2705

Maya, unsere Maus

CIMG2715

Dann wurde Maya ganz „narrisch“ weil sie offensichtlich ein Insekt an ihrem von der Läufigkeit noch angeschwollenen Geschlechtsteil gestochen hat und sie leckte sich ständig dort. Um die Stelle zu kühlen, legten wir dann das nasse Handtuch drauf und es sieht aus, als ob es geholfen hat. 😉

CIMG2725

Hier sind einige Bilder von der Vegetation auf Skatön, dessen letzter „Zipfel“ ein Naturschutzgebiet ist.

CIMG2720 CIMG2721 CIMG2728 CIMG2741 CIMG2760 CIMG2761 CIMG2762 CIMG2765 CIMG2766

Während wir weiter die Umgebung betrachteten und fotografierten, wartete Maya ganz brav (und schläfrig).

CIMG2759 CIMG2726 CIMG2727 CIMG2730 CIMG2731 CIMG2732 CIMG2735 CIMG2737 CIMG2742 CIMG2752 CIMG2756 CIMG2757

Wir hatten extra Kleidung zum Wechseln mitgenommen weil wir anschließend zu einem Fischrestaurant in der Nähe gehen wollten. Als wir jedoch dort ankamen, fiel uns die Kinnlade runter… der Parkplatz war übervoll mit Autos. Wir hatten Glück und ergatterten einen freien Platz weil jemand gerade wegfuhr. Mit böser Vorahnung gingen wir Richtung des Restaurants „Albertina“ wo sich die Menschenmassen tummelten. Wir haben Maya eigentlich nur in Urlauben mit in Restaurants oder Café (wenn gestattet und da nur draußen) und sie ist es somit nicht gewohnt in vollen Lokalen zu sitzen. Als wir dann auch von einem Mädchen erfuhren (die zwar nicht mit uns redete sondern mit jemanden der hinter uns war 😉 ) dass sie mindestens 20 Minuten auf einen Tisch warten müsste, drehten wir wieder um. Das war es uns nicht wert und vor allem wollten wir auch Maya den Stress nicht antun.

Am Weg retour hielten wir dann an einem Restaurant wo wir stattdessen einen Grillteller aßen. 😉 Und dort bezauberte Maya natürlich wieder alle vom Nebentisch obwohl sie ausnahmsweise nicht mal bettelte. Ich glaube, sie war ganz einfach zu müde dafür. Als sie sich dann auf der Restaurantterrasse auch noch ganz entspannt auf den Rücken legte war es um alle Gäste geschehen. 😉

Jetzt fehlt dann nur noch ein Tag… der 6. Tag… und über den erfährt ihr mehr im nächsten Beitrag. 😉

mmm

Dieser Beitrag wurde unter Schweden veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s