Der Herbst ist da

mit Kälte und mit Regen!

Da ich heute Abend zu einem Konzert gehe (hab zwar noch nie von dem Typen gehört aber wenn man schon mal Freikarten bekommt! 😉  ), wollte ich mit Maya einen langen Spaziergang machen damit sie schön müde ist. Tja… aber das ist im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen.

Gestern kam ja (endlich) der Maler der unsere neuen Fenster und Türen streichen sollte. Und heute wollte er zum zweiten Anstrich kommen. Ich hatte ihn weder gesehen noch gehört doch als ich mit Maya zum Spaziergang aufbrach, sah ich erstens dass das Gartentor offen war und dann sah ich auch seinen Wagen in der Auffahrt stehen. Ich ging also mit Maya in den Garten und begrüßte ihn. Wir überlegten noch, ob wohl das Wetter halten würde als es auch schon zu tropfen begann. Wir waren wohl beide zu optimistisch denn als ich dann mit Maya losmarschierte, nieselte es schon. Tja, und was soll ich sagen… es dauerte nur ein paar Minuten und dann regnete es auch schon richtig.

Einmal schnüffelte Maya am Wegesrand herum als ich eine Katze entdeckte die sich bei Mayas Anblick ganz klein machte und im Gras fast verschwand. Maya guckte dann auf und marschierte mit bestimmten Schritten – jedoch ohne zu Ziehen! – los… doch nicht Richtung Katze (die hatte sie gar nicht bemerkt) sondern weiter den Weg entlang um dann stehenzubleiben und einen Baum anzustarren. Ich sagte noch zu ihr „Was ist denn los, da ist ja gar nichts!“ (weil ein Hund das ja auch so versteht! 😉 ) als ich auch schon das Eichkätzchen entdeckte das eifrig hin und her huschte. Und Maya stand da und schaute… angespannt zwar aber ansonsten ruhig. Vor einem Jahr noch, wäre sie nicht zu halten gewesen. Heute stand sie einfach da und schaute ganz fasziniert zu. Wir hatten ja heute Morgen schon zwei gesehen aber die wuselten da oben am Baum herum und da dachte ich mir, sie bleibt halt stehen weil sie eh nicht hinkommt. Aber das da lief ja am Boden herum! Cool… als das Eichkätzchen dann doch verschwunden war, kam Maya auch ganz brav zu mir und bekam natürlich ihr Stückchen Käse.

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

 

Klatschnass waren wir dann 1,5 Stunden später wieder daheim. Es dauerte ungefähr eine Viertel Stunde bis Maya halbwegs trocken war. Ich hab dann gleich das Halsband und das Geschirr gewaschen weil das schmutzig war und wunderte mich, dass von Maya nichts zu sehen und zu hören war. Ich schaute im Schlafzimmer nach: keine Maya. Ich schaute in der Küche nach: keine Maya, ich schaute im Büro nach: keine Maya. Hmmm… dann sah ich, dass ich das Kindergitter ins Untergeschoß offen gelassen hatte. Und siehe da… wen erwischte ich flagranti und im wahrsten Sinne des Wortes hundemüde auf der Couch? Genau:

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

Und dort liegt sie immer noch. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby, Maya abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s