Hündinnenfreundschaft und 1 cm Schnee

Gestern war es so weit… es hat einen ganzen (in Worten: 1 ) cm geschneit. 😉

In Wien wär da wohl wieder Schneechaos gewesen aber in Schweden hat das nicht wirklich jemanden gekümmert. 🙂

Naja, stimmt nicht…. Maya hat sich total gefreut und hatte abends im Garten ihre „5 Minuten“ in denen sie hin- und hersauste und zum Spielen aufforderte … und dann fröhlich Schnee mampfte. Dabei hatte sie gestern noch Durchfall (der kommt immer gleich wieder wenn sie mal was falschen frisst) und das wird durch Schnee nicht unbedingt besser. Aber wer bringt es übers Herz den Hund zu schimpfen wenn der sich doch gerade so über den ersten Schnee des Jahres freut? 😉

Dürfte aber nichts ausgemacht haben, denn heute war der Durchfall wieder weg. Ich habe heute Abend Hühnerfleisch klein geschnitten und gekocht damit wir „gute Leckerlies“ für Notfälle haben damit sie nur ja nicht wieder Durchfall bekommt. Jetzt muss der Magen und der Darm endlich wieder mal zur Ruhe kommen.

Heute hatte Maya einen Glückstag, denn heute war Leona mit ihrem Herrchen mal wieder im Dorf. Obwohl sich die zwei seit Wochen nicht gesehen haben, war es als ob sie sich erst gestern gesehen hätten. Normalerweise wenn Maya einen Hund mal länger nicht sieht, wird der erst wieder gründlich beschnuppert… Maya und Leona begannen sofort miteinander zu spielen und zu toben. Ich dachte eigentlich immer, dass sich zwei unkastrierte Weibchen irgendwann mal die „Herrschaft“ streitig machen würden … aber nicht die zwei. Ich hatte immer die Befürchtung dass diese Hündinnenfreundschaft zu Ende ginge, wenn Leona mal erwachsen würde… aber sie ist jetzt drei Jahre alt (Maya ist 4 1/2) und heute hab ich wieder gesehen, dass die zwei immer noch die besten Freundinnen sind. Ich find das total super und freu mich immer wieder für Maya dass sie so eine Freundin hat. Klingt total doof wahrscheinlich aber es ist so. So wie mit Leona, spielte Maya noch  mit keinem anderen Hund. Als Leona und ihr Herrchen dann wegzogen, hat mir Maya immer leid getan wenn wir an deren Haus vorbeigingen (liegt ja nur zwei Häuser weiter und somit nicht vermeidbar dass wir oft daran vorbei gehen) und sie sich dann erwartungsvoll guckend hinsetzte und das Haus anstarrte in der Hoffnung, Leona würde am Gartentor auftauchen. Und wie enttäuscht sie immer war, wenn keiner da war.

20141206_130441

 

Eigentlich wollte ich mit Maya heute einen langen Spaziergang machen (Kurti musste arbeiten) aber nach dem langen Toben mit Leona dachte ich mir, dass sie sicher müde wäre. Also gingen wir erst eine kürzere Runde aber es war heute irgendwie so schön dass wir beide noch nicht heim wollten. Also marschierten wir dann weiter und machten noch eine Runde durch das Dorf. Am Ende waren wir dann mehr als drei Stunden unterwegs.

Das schöne an einen cm Neuschnee ist, dass man ganz genau die Tierspuren sieht. Erstaunlich was sich bei uns im Dorf so alles herumtummelt! Hund, Katzen, Vögel, massenhaft Rehe, Hasen und sogar Marderspuren haben wir gesehen. D.h. die haben sich alle in nur einer Nacht in unserer Straße herumgetrieben! Der einzige der sich ferngehalten hat, war der Fuchs den ich dafür Donnerstag Nacht kreischen gehört haben. Habt ihr schon mal einen Fuchs kreischen gehört? Ich finde das ein furchtbares Geräusch!

Apropos…. Mayas Durchfall kam am Mittwoch Abend wieder mit dem Ergebnis dass ich am Donnerstag früh am Morgen um 2.00 Uhr und um 3:45 Uhr mit ihr draußen war. Ich hab ihr allerdings nur die Tür zum Garten aufgemacht denn ich wollte mich nicht komplett anziehen zum Gassi gehen. Also stand ich im Bademantel und mit alten Winterschuhen an den bloßen Füßen im Garten und fror und wartete bis sie fertig war. Wohl wegen des Vollmondes war ich aufgewacht und hörte dann dass Maya unruhig war. Dann stand sie auf und ich fragte sie leise, ob sie vielleicht Gassi muss und da kam sie auch schon an meine Bettseite… also gingen wir raus. Zwischen dem ersten und zweiten Mal bin ich nicht mal eingeschlafen… da kam sie gleich zu mir und ich brauchte gar nicht mehr zu fragen was los war. Danach lag ich wach bis der Wecker klingelte und hörte da eben den Fuchs kreischend auf der Straße vorbeilaufen.

Herrchen bekam von all dem nichts mit, so tief schlief er! 🙂 Am Donnerstag hatte sie dann Durchfall der dann gestern Freitag wieder vorbei war… so gut wie. Und auch heute war nix… aber sicherheitshalber werden wir noch ein paar Tage Reis mit Hühnchen mit ihrem Trockenfutter mischen. Frag mich echt, woher der Durchfall diesmal kam. Das komische ist ja, dass es ihr ansonsten gut geht… sie ist munter, sie ist fröhlich, sie ist hungrig, sie will spielen!

Naja, wie auch immer, ich hatte heute keine Kamera dabei sondern nur das Handy… also sind die Fotos total mies aber zumindest sieht man dass es ein wenig weiß geworden ist. 😉

20141206_133857 20141206_133913 20141206_134732 20141206_134757 20141206_135116 20141206_135310 20141206_135454 20141206_135641 20141206_135911

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby, Maya veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Hündinnenfreundschaft und 1 cm Schnee

  1. hildegardlewi schreibt:

    Heute kann man nicht die Hand vor Augen sehen. Traumhaft sind immer eure Fotos.
    Na, Schnee ist doch sicher nichts Fremdes für Maja. Dann hat sie ja erst mal den Winter noch vor sich. Zum toben, meine ich. Schönen Sonntag und viel Spaß. Herzliche Grüße aus dem diesigen Berlin 🙂

    Gefällt mir

  2. leonieloewin schreibt:

    Schöne Bilder aus dem nun wohl leicht verschneiten Schweden. Viel Freude im Schnee und einen schönen zweiten Advent. liebe Grüße Leonie

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s