Das Motorsägenmassaker

Wie angekündigt, gab es heute ein Massaker. Wir massakrierten den kaputten Kirschbaum. Unser Nachbar Jonne (der Nachbar hinter uns) übernahm die Projektleitung und Kurt assistierte ihm.

Den kleinen Baum zerlegte Kurti allein während beim großen Baum erst die obersten Zweige abgesägt wurden und dann der restliche Baum… der dann in kleinere Stücke, unsere zukünftigen Blumenständer im Garten, zerlegt wurde.

Hier ist Kurt noch allein am Werk:

SAM_1777

Und hier mit Jonne am großen Baum:

SAM_1780

Der kurz darauf schon viel viel kürzer war:

SAM_1781

Umso mehr Äste und Zweige lagen im hinteren Teil des Gartens herum:

SAM_1783 SAM_1784 SAM_1792

Hier sieht man gut, wie kaputt der Baum der schon war:

SAM_1786 SAM_1788 SAM_1790

Einen ca. mannshohen Stumpf haben wir stehen gelassen, dort sollen sich in Zukunft schöne Blümchen rundherumranken (welche auch immer das sein werden. Hat jemand einen Tipp für schwedenwinterharte schöne Kletterpflanzen?)

Sechs der kleinen Baumstümpfe werden wir als Blumenständer nutzen:

SAM_1787

 

Während Kurti mit der großen Säge die großen Äste zerlegte, habe ich mit der Heckenschere die hässlichen Büsche beim hinteren Eingang massakriert. Alles Geäst haben wir dann auf Jonnes Anhänger geladen der damit einmal um die Ecke und uns gegenüber zu Krister Nr. 2 (Krister Nr. 1 ist Mayas 2. Hundesitter) fuhr wo wir alles wieder ausluden… damit wir am traditionsgemäß am 30. April (Walpurgisnacht) ein großes Nachbarschaftsfeuer veranstalten können. Krister Nr. 2 ist zu dem Zeitpunkt zwar noch auf Thailand in Urlaub (er ist mit einer Thailänderin verheiratet) aber er stellt gerne seine professionelle Feuerstelle zur Verfügung. Die hat nämlich einen richtigen Wassergraben rundherum und kann somit als professionell bezeichnet werden. 🙂

Es ist zwar noch einiges an Kleinzeugs im Garten verstreut aber nachdem wir von 9 bis 16 Uhr unaufhörlich geschuftet haben, beschlossen wir, am nächsten Wochenende weiterzumachen bzw. werde ich sehen, wie weit ich morgen komme. Kurti ist morgen entschuldigt, er muss arbeiten. Mir tut jedenfalls alles weh…

Aber wir können stolz auf uns sein, denn nachher sah es so (aufgeräumt) aus:

SAM_1798 SAM_1799

Den großen Ast haben wir nicht vergessen sondern den werden wir als Gestaltungselement nutzen. 🙂

 

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Das Motorsägenmassaker

  1. Michaela schreibt:

    Uii die Bilder sind schon sehr beeindruckend bei so einem mächtigen Baum!

    LG aus Österreich,
    Michaela 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Claralotti schreibt:

    Maya, Maya *aufgeregtwedel*,
    was ist denn das für eine niedliche kleine Hütte auf dem Bild, wo Jonne im Baum hängt? Ist das Deine Sommerhütte?

    Fragt interessiert die
    Clara

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s