Maya Update

Bevor das  laaange Wochenende zu Ende ist noch schnell ein kurzes Update zu Maya.

Ihr geht es nach der Operation eigentlich recht gut und wenn es nach ihr ginge, würde sie wie sonst auch hin- und herlaufen, die Treppen rauflaufen und 6 Treppen auf einmal nehmend runterspringen (wenns zum Fressen geht) und spielen was das Zeug hält. Leider darf sie eigentlich keine Treppen steigen oder laufen also gehen wir vor ihr die Treppe rauf und runter und sagen ihr „laaaangsam“ und das macht sie auch. Sie ist schon ein Hit! Manchmal ist sie schon im Anlauf und würde einfach rauflaufen und wenn man dann ruft „laaaangsam“ bremst sie sich wirklich ein und geht normal rauf.

Blöderweise hat sie gerade jetzt auch noch begonnen, das Winterfell zu verlieren und haart extrem. D.h. wir sind jeden Tag zweimal im Garten um sie zu bürsten. Tja, und dabei läuft sie eben (also eh nur drei Mal bisher) zum Zaun weil da irgendwas interessantes ist. Ansonsten würde sie gerne lange Spaziergänge machen aber das soll man eben auch nicht machen in den ersten zwei Wochen und auch danach nur langsam steigern.

Also wenn man sie so sieht, würde man nicht glauben dass sie eine frische, 15 cm lange Narbe am Bauch hat und eine zweite, ca. 3 cm lange wo das Muttermal war das ja so stark gewachsen ist und das gleichzeitig wegoperiert wurde. Andererseits hat sie auch Momente wo wir versuchen, sie ruhig zu halten und dazu legen wir uns zu ihr auf den Boden und warten bis sie eingedöst ist. Da zeigt sie dann wie schmusebedürftig sie gerade ist. Normalerweise mag sie das nämlich gar nicht wenn man sich zu nahe zu ihr legt – wenn, dann bestimmt sie wann sie ganz nahen Körperkontakt will, z.B. abends auf der Couch. Aber diesmal ist es sie, die sich extra umdreht damit sie sich an einen kuscheln kann (Stichwort: Löffelchenstellung). Sie hat sich auch angewöhnt, sich dann mit dem Kopf auf meine Hand zu legen oder verschränkt ihre Pfoten über meiner Hand.

Mit der Zeit haben wir auch bemerkt, dass der Body ihr viel zu groß ist, der könnte gerne 20 cm kürzer sein. Das Lycra im Stoff macht das ganze nochmal extra dehnbar und da kam es schon mal vor, dass der hintere Teil ihr über dem Hinterteil bis zu den Knien hinabreichte. Ich hab schon gewitzelt dass wir beim nächsten Skateboardvideo diesen Body anziehen müssen weil die echten Skaterboys haben ja auch solche Baggyhosen an. 🙂

Na jedenfalls hat sie es gestern Nacht geschafft, sich dieses Teil auszuziehen. Irgendwie hab ich gespürt dass was ist, denn bis ca. halb 6 morgens hab ich kaum geschlafen und war immer wieder wach. Tja und dann hörte ich wie Maya aufsteht und ganz aufgeregt wird – da hab ich mich aufgesetzt (Kurti wurde auch gleich wach) und gesehen, dass der Body hinter ihr am Boden lag. Gut dass sie bei solchen Sachen gleich so aufgeregt wird (schlechtes Gewissen?) denn dann wird man gleich munter. Wir versuchten, ihr den Body wieder anzuziehen aber sie legte sich stur auf den Boden und weigerte sich aufzustehen. Ich konnte ihr noch nicht mal einen Vorwurf machen denn gestern war es unangenehm warm im Schlafzimmer… verständlich dass der Hund dann kein Gewand haben möchte. Während Kurti dann im Bad war, hab ich auf Maya eingeredet und ihr gesagt, dass ich weiß dass es unangenehm ist und dass es uns auch leid tut, dass sie den tragen muss, aber dass es eben leider sein muss. Naja, was soll ich sagen… sie scheint es wohl an meinem Tonfall verstanden zu haben, denn sie stand auf und als Kurt zurück kam, war sie schon wieder angezogen. Dafür durfte sie heute den ganzen Tag „nackert“ herumlaufen. Wobei es auch nicht so scheint, als ob die Narbe arg jucken oder schmerzen würde, denn sie versucht nicht mal, dranzukommen. Am Nachmittag hab ich sie dabei „erwischt“ als sie sich Richtung Narbe beugte aber ich bin nicht mal sicher ob sie überhaupt die Narbe erreichen wollte oder sich ganz einfach putzen wollte. Und wie gesagt, sie haart ja auch ziemlich momentan also kann es leicht sein, dass es sie wo juckt. Sie kommt ja auch oft und setzt sich mit dem Rücken zu einen und das heißt in Mayasprache „Mich juckt’s – kratz mich!

So weit, so gut!

Leider gibt es auch etwas negatives und das ist, dass sie jetzt sowohl am Samstag als auch am Sonntag Nachmittag beim Gassi gehen einen riesigen Haufen gekotzt hat… es sieht aus als ob nichts im Magen verdaut wird, denn man sieht noch die einzelnen Sachen die sie gefressen hat, also z.B. Käse- und Gurkestückchen die sie bekommen hat. Also verträgt sie wahrscheinlich das Rimadyl nicht das wir ihr 2 x täglich geben sollen. Es gelingt ihr auch stets genau die drei Tablettenstückchen in ihrer Futterschüssel übrig zu lassen so dass wir es ihr dann in Wurst gewickelt geben. Ich werde morgen die Tierklinik anrufen und fragen ob wir etwas anderes bekommen können oder ob wir vielleicht überhaupt drauf verzichten können. Nachdem sie ja die Tabletten auch ausspeiht und trotzdem anscheinend keine schlimmen Schmerzen hat, kann man sie ja vielleicht weglassen. Das blöde ist nur dass die Tabletten ja auch infektionshemmend sind… das wär ja vielleicht schon ganz gut.

Die Narbe sieht übrigens wirklich sehr gut aus. Die haben da echt gute Arbeit geleistet! Eine Nähmaschine könnte nicht gleichmässiger und schöner nähen. 🙂

Nächste Woche ist Kurti Mayas Krankenpfleger und ich gehe arbeiten (bis auf Freitag, da arbeitet er und ich bin daheim). Ach ja… und in der ersten Nacht mit dem angeblich supertollen weichen Trichter hat Maya nur gejammert… ca. 15 Minuten lang haben wir uns das angehört, dann haben wir den Trichter runtergegeben und sie durfte nur mit dem Body als Schutz schlafen. Mir war etwas mulmig dabei muss ich gestehen aber wie erwähnt, versucht sie nicht mal, an die Wunde zu kommen. Und sie hat auch ganz brav geschlafen.

Braucht jemand einen so gut wie neuen Comfy Cone Trichter? Ich mach auch einen guten Preis. 🙂

20150517_162718

20150517_162815

 

Dieser Beitrag wurde unter Maya veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Maya Update

  1. Gabi schreibt:

    Freut mich, dass es Maya gut geht.
    Das Erbrechen kann schon von den Schmerzmitteln kommen. Bei Schmerzmitteln wäre es gut, vorher einen Magenschutz zu geben, wie Sucralan oder Sucralfat. Frag mal den Tierarzt.
    Traumeel kannst Dir sparen. Das hilft nichts. Ist schade ums Geld.
    Aber wenn es ihr ohne eh gut geht, braucht sie ja vielleicht auch gar keines.
    Alles Gute weiterhin.
    LG Gabi

    Gefällt mir

  2. Claralotti schreibt:

    Eine vorbildliche Patientin! Super Maya.
    Mit einer Sache müsst Ihr aber noch rechnen: es kann sein, dass Maya nach der OP Scheinschwangerschaftssymptome zeigt. Kommt häufig vor. Kann man aber mit einer Spritze gut beheben.
    Weiter so, Ihr lieben Schweden!
    Es grüssen
    Stefy & Clara-aus-dem-Körbchen

    Gefällt mir

  3. Sonja schreibt:

    schau mal
    http://krauterie.de/blog/2013/08/06/pflanzliche-schmerzmittel-fur-pferde-hunde-katzen/ oder http://www.die-polizeihundefreunde.de/naturmedizin.html
    da findest du natürliche schmerz bzw entzündungshemmende schmerzmittel.
    z.b Traumeel.
    frag mal den tierarzt danach.
    lg und gute besserung!

    Gefällt mir

    • Schweden ist nicht Deutschland! Hier hinkt die „natürliche“ Arzneimittelkunde noch hinterher.
      Hoffentlich können wir ganz einfach mit dem Medikament aufhören. Das sollte eh nur 7 Tage genommen werden und morgen ist Tag 4.
      Aber danke für den Link!

      Gefällt mir

  4. Hat dies auf Maya in Schweden rebloggt und kommentierte:

    Frauli hat auf ihrem Blog was über mich geschrieben. Bin gerade mit Herrli auf dem Sofa kuscheln und deshalb müsst ihr mit ihrem Beitrag Vorliebe nehmen. 🙂
    Liebe Grüße, Eure Maya

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s