Urlaub, Tag 4: Norra Berget & Spikarna

Am vierten Tag unseres Urlaubes fuhren wir nach Sundsvall, genauer gesagt zum Norra Berget in Sundsvall (Nördlicher Berg). Dort sollte es ein Naturmuseum, ähnlich „Skansen“ in Stockholm geben doch was wir sahen, war jetzt nicht wirklich das was wir erwartet hatten. Es gab Wildschweine…

SAM_0363

Ziegen…

SAM_0370 SAM_0371

Hühner…

20160727_183534

und Kaninchen doch viel mehr auch wieder nicht.

Allerdings verliebte sich Maya in ein Riesenkaninchen… 🙂

SAM_0367

Wir gingen zum Aussichtsturm und während Herrli die vielen Treppen nach oben stieg, warteten Frauli und Maya auf seine Rückkehr.

SAM_0395

SAM_0381 SAM_0382 SAM_0384 SAM_0385 SAM_0386 SAM_0387 SAM_0391 SAM_0398

Dann spazierten wir weiter aber die Wege waren langweilig weil für meinen Geschmack viel zu künstlich…

SAM_0402 SAM_0404 SAM_0406 SAM_0408 SAM_0410 SAM_0411 SAM_0417 SAM_0418 SAM_0420 SAM_0421 SAM_0422

Einmal machten wir wegen Maya eine Pause und plötzlich guckte sie aufmerksam in eine Richtung.

SAM_0416

Als wir dann auch endlich hinschauten, sahen wir ein großes Reh mitten auf dem Weg stehen… nur ca. 15 Meter von uns entfernt. Bis ich endlich die Kamera bereit hatte, war es dann aber schon wieder am Weggehen (das braune Ding am Weg 🙂 )…

SAM_0415

Ja, wie gesagt, Norra Berget war nicht so ganz mein Ding und wir marschierten extra noch eine Schleife damit wir zumindest auf knappe 7 km Weg kamen.

Danach fuhren wir zu dem alten Fischerdorf „Spikarna“ an der südöstlichen Spitze von Alnö. Bis in die 90er Jahre gab es dort Fischer die Lachs, Maränen und Heringe fingen und verkauften. Nun sind nur noch die Hütten und Bootshäuser übrig die irgendwie Postkartenflair vermitteln.

SAM_0423 SAM_0432 SAM_0433 SAM_0434 SAM_0464 SAM_0465 SAM_0466 SAM_0468

Die Brücke zur Insel „Skorven“ auf der noch die alte Kapelle steht.

SAM_0456 SAM_0462

SAM_0428 SAM_0429

Und vom Aussichtsplatz der Insel kann man auch schöne Bilder machen 🙂

SAM_0443 SAM_0444 SAM_0447 SAM_0450

Danach spazierten wir zur nahe gelegenen Hamnstugan (Hafenstube) wo wir uns eigentlich auf leckere Fischspezialitäten gefreut haben … schließlich waren wir in einem Fischerdorf … aber leider bestanden die Fischspezialitätet nur aus verschiedenen kalten Lachsvarianten … aber zumindest die bestellten Salate schmeckten ausgezeichnet und waren frisch.

Am Tag 5 unseres Urlaubes fühlten wir uns wie richtige Klettermaxe… doch dazu mehr im nächsten Beitrag. 🙂

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Schweden abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s