Attacke!!!

Lange war es still hier aber manchmal braucht man eben eine spontane Blogpause. Vor allem wenn man viel Stress auf der Arbeit hat und das Wetter eine Katastrophe ist. Man sollte ja glauben, dass es in Schweden „schön Winter“ ist aber heuer war das ganz und gar nicht der Fall.
Es schneite ein paar Zentimeter, dann taute es, dann gab es Minusgrade und der Schneematsch wurde zu Eis… und so ging das mehr oder weniger den ganzen Winter lang. Das Ergebnis ist dass heuer extrem viel Sand und Kies auf den Straßen liegt und es extrem staubt. Wenn ein LKW entgegenkommt glaubt man, man fährt durch eine Nebelwand weil der so viel Staub aufwirbelt. Obwohl es morgens manchmal kühl im Auto ist, schalte ich die Klimaanlage nicht ein weil es mir nur den Staub ins Auto blasen würde. Wenigstens wurde schon begonnen, Sand und Kies zu entfernen aber das dauert ja eine Weile… dann sollte es mal ordentlich schütten, damit der Staub von den Straßen „gewaschen“ wird.
Seit einer Woche aber ist es frühlingshaft. Am Wochenende hatten wir sogar unglaubliche 18 Grad! Dafür gab es aber leider auch Sturmböen… naja, man kann nicht alles haben. Außerdem hat das wohl niemanden daran gehindert, trotzdem draußen zu sein. 😉
Jetzt aber zur Attacke!
Gestern Abend war ich mit Maya spazieren und da darf Maya bestimmen wohin wir gehen… wobei es sowieso immer die gleiche Runde ist… durch den ganzen Ort damit sie auch volle Kontrolle über alle neuen Hundemarkierungen hat. Dabei schaut sie an gewissen Stellen auch unter die Autos oder lugt in den Schulgarten weil da ja Katzen sein könnten! Maya weiß ganz genau, wo sich die Katzen üblicherweise aufhalten. 😉
Jedenfalls spazierten wir herum und weil Maya bei gewissen Hunden stark reagiert (sie anstarrt und drei Hunde knurrt sie an) habe ich sie drauf trainiert, dass sie Leckerlies (meistens Käse) bekommt, wenn wir einen Hund sehen und sie danach mich ansieht, anstatt den Hund. Meistens funktioniert es, manchmal bzw. bei gewissen Hunden weniger bis gar nicht. Und manchmal funktioniert es super bei allen Hunden und hin und wieder funktioniert es bei gar keinem Hund. Es gibt da kein Muster… man muss das einfach so nehmen wie es kommt.
Na jedenfalls gingen wir einen kleine Gasse entlang in der es (bis gestern) keine Hunde gibt. Es stehen da nur vier Häuser auf einer Seite (also wirklich eine kleine Gasse) und auf der anderen Seite sind Gebüsche und ein paar Bäume und dann kommt die Umzäunung des Sportplatzes. Ich sah ein Wohnmobil in einer Einfahrt stehen und rief Maya zu mir weil ich Geräusche von dort hörte und dachte, da lädt wohl jemand Sachen aus oder in das Wohnmobil. Und Maya ist ja so neugierig und guckt dann auch schon ganz interessiert die Leute an die „komische“ Sachen machen. Das wollte ich vermeiden und ließ Maya links von mir, auf der Gebüschseite, Fuss gehen.

Dann hörten wir Hundegebell und ein weißer großer Hund (kann ein Labbi oder heller Golden Retriever gewesen sein – ich hab mich auf Maya konzentriert) und ein Amstaff , tauchten hinter einem recht niedrigen weißen Holzzaun auf. Ich fütterte Maya mit Leckerlies (gestern war es ausnahmsweise Wurst und nicht Käse) und sie ging voll auf die Wurst konzentriert ganz brav neben mir und blickte kein einziges Mal auf die zwei Hunde. Hab mich total gefreut über sie als die Freude abrupt unterbrochen wurde.

Es kam nämlich plötzlich von rechts, vom weißen Zaun, ein weiterer Amstaff auf uns zugeschossen. Wie gesagt, ich war voll auf Maya konzentriert und kann echt nicht sagen, ob da eine Öffnung im Zaun war oder ob der druntergekrochen ist… plötzlich war er einfach da. Ich ließ ohne Nachzudenken die Leine fallen, damit Maya sich verteidigen konnte, aber das tat sie nicht. Stattdessen versuchte sie dem anderen Hund nur auszuweichen. Alles ging sehr schnell und der Besitzer des Hundes versuchte den Amstaff zu sich zu rufen und konnte ihn dann auch einfangen. Das ganze dauerte zum Glück nicht lange, ich schnappte mir die Leine und wir gingen schnell weiter. Der Besitzer rief uns noch ein „Entschuldigung“ hinterher aber mehr auch nicht. Allerdings wollte ich auch nicht unbedingt dort bleiben also hatte er wohl auch nicht viel Gelegenheit mehr zu sagen. 🙂

Maya hatte die Haare am Rücken 10 cm aufgestellt (sah zumindest so aus obwohl ihr Fell gar nicht so lang ist) und es dauerte ein Weilchen bis sie sich wieder beruhigt hatte. Sie wollte nur weg von dort und zog ordentlich an der Leine um Abstand zu bekommen. Ein Pärchen hatte alles beobachtet und frage dann ob alles gut gegangen wäre. Da versuchte ich gerade Maya zu bremsen um zu schauen ob sie verletzt war. Aber sie hatte zum Glück keinen Kratzer abbekommen… nur der Schock, der saß uns wohl beiden in den Knochen.
Die nächsten 300 Meter blieb sie alle 5 Meter stehen und schaute zurück und es sah so aus als ob es eine Mischung aus „Werde ich eh nicht verfolgt“ und „Warum hat der das gemacht“ Blick war. Ich malte mir im Geiste schon aus, wie Maya nun auf alle Hunde ängstlich oder aggressiv reagieren würde und verfluchte den Hundebesitzer. Sie ging dann übrigens die ganze Zeit ganz nah neben mir.
Gleichzeitig war ich verwundert und froh über Mayas Reaktion, dass sie eben den Rückzug wählte und sich nicht verteidigte („Der G’scheitere gibt nach!“). Wenn sie anders reagiert hätte, wäre das ganz vielleicht nicht so glimpflich ausgegangen.
An einer Ecke sahen wir dann einen anderen Hund auf uns zukommen und ich dachte mir „Oh nein, wir brauchen jetzt gaaaanz viel Abstand“ und ging mit Maya auf die Seite und fütterte sie mit Leckerlies…. Und alles verlief ohne Probleme. Dann gingen wir weiter und ich konnte an Mayas Schwanzhaltung sehen (der ist normalerweise hoch in der Luft) dass sie wirklich unsicher war. Etwas später kamen uns nochmals zwei Hunde gleichzeitig entgegen und da ging ich auch mit Maya auf die Seite und auch das war kein Problem. Also ich hoffe, sie hat das als einmaligen Zwischenfall gespeichert und projiziert da jetzt nichts auf andere Hunde.
Wir werde jetzt aber ein Weilchen eine andere Strecke wählen… sicher ist sicher.

Maya brauchte nach dem Zwischenfall eine extra Portion Zuwendung 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Maya abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Attacke!!!

  1. Das Nordmädchen schreibt:

    Ja, bei mir auch. Eine Stille seit Juni ;)) Aber nun bin ich auch wieder da. Manchmal braucht man etwas Ruhe. Schön dich/euch zu lesen. Liebe Gruesse!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s