Maya und Giro

Heute war ich mit Maya wieder am Hundespielplatz und da traf Maya ihren neuen Lieblingskumpel (zumindest wirkte es so). Erst sah es ja gar nicht gut aus… da kamen zwei Hunde, davon ein Weibchen mit 11 Jahren mit schon krummen Beinen die kaum mehr laufen konnte und Giro, ein weißer Schäfer, der erstmal mit hysterischem Bellen daherkam.

Na toll, dachte ich, denn Maya mag generell keine bellenden Hunde… die ignoriert sie meistens. Aber irgendwie merkte sie wohl dass Giro nur bellte weil er unsicher war, denn sie ließ sich nicht beirren, sondern begrüsste ihn freundlich durch den Zaun.

Giros Familie erklärte dann gleich am Anfang dass er in der Zeit, die er beim Züchter war, nur besagten Züchter und dessen Hunde kennengelernt hatte aber ansonsten überhaupt nicht sozialisiert worden ist. D.h. als er zu seinen Menschen kam, hatte er Angst vor allem und jeden, auch vor Menschen und Hunden. Ich hatte nicht daran gedacht zu fragen, mit welchem Alter Giro zu seinen Menschen kam  (er ist jetzt 6 Monate alt, aber schon fast so groß wie Maya!!!), aber man konnte deutlich sehen, dass er grooooßen Respekt vor Maya hatte. Und dabei war Maya extrem freundlich zu ihm. Normalerweise knurrt sie jüngere Hunde schon an wenn die frech werden aber bei Giro spürte sie wohl dass er einfach unsicher war. Ein paar Mal drehte sie ihm sogar das Hinterteil hin, damit er dran schnuppern konnte … und das macht sie sehr sehr selten. Sie hat auch kein einziges Mal versucht bei ihm aufzureiten… was sie leider sonst viel zu oft macht. Aber seit der Kastration ist das viel besser geworden.

Irgendwie merkte ich, dass sie Giro wirklich mochte! Das fällt sonst wohl keinem auf, aber nachdem ich sie ja schon 7 Jahre lang kenne und sie oft beobachte, merkt man so was eben an ihrem Blick, ihrer Körperhaltung, ihren Bewegungen…

Jedenfalls war Giro heute zum ersten Mal am Hundespielplatz aber ich hoffe, dass wir ihn noch öfter treffen. Ich glaube auch dass Giro davon profitieren würde damit er mehr Selbstbewusstsein entwickelt. Maya versuchte ja auch Giro dazu zu bringen, den Zerrstrick zu packen damit sie spielen konnten, aber das kapierte er gar nicht. Laut seinen Menschen gibt es aber öfters Zerrspiele zwischen ihm und einen weiteren Hund, einen Chihuahua!!! Seine Besitzer meinten gar, Giro glaube wohl er sei auch ein Chihuahua. 🙂

Ich habe die zwei auch gefilmt und einen kleinen langen Film draus gemacht… ich konnte einfach nicht anders. Das Gelächter aller Anwesenden habe ich leise gemacht … braucht ja keiner wissen, dass alle Giros Feigheit ausgelacht haben. 😀

 

Danach war Maya aber ordentlich müde 🙂

 

Am Vormittag schafften wir (bzw. ich) es, mehr als zwei Stunden unterwegs zu sein und dabei nicht mal 5000 Schritte zu machen!!! Stattdessen hat Maya mit Atilla gespielt, einen Terrier durch den Zaun angeknurrt (und umgekehrt) und Malte beschnuppert und Wasser getreten. Wir haben Katzen und Eichkätzchen beobachtet und Frauli hat ewig mit anderen Leuten gequatscht!

Frauli hat sich nämlich wichtig gemacht und deshalb kennen sie jetzt viele Leute im Dorf! 😀

Unser kleines Dörfchen war ja nach der Schließung einer Fabrik im Jahr 2006, mehr oder weniger am absteigenden Ast. Was früher ein schönes Dorf war, verkam mehr und mehr weil eben besagte Firma weg war und keine Aktivitäten mehr unterstützte. Arbeitsplätze gingen verloren und viele Leute zogen weg (dahin wo es Jobs gab). Die Grundstückspreise fielen, das kleine Lebensmittelgeschäft sperrte zu und die kleine Schule hatte immer weniger Schüler.

Doch dann kam der Retter in Gestalt eines älteren Herrn, der einst eine eigene, erfolgreiche Firma betrieb. Er verkaufte seine Firma und bekam ein paar Millionen Schweden Kronen dafür. Und anstatt Weltreisen zu machen oder das Geld anderweitig zu verprassen, beschloss er, das Geld in unser Dorf, in Gästrike-Hammarby zu investieren. Er baute eine kleine alte Mühle zu einer Jugendherberge um, er unterstützte den Bau einer Reitbahn und er beschloss, dass es Zeit war, Gästrike-Hammarby wieder zum Leben zu erwecken.

Eines Tages lag ein A4 Blatt im Postkasten aller Haushalte in dem stand dass eine Bürgerversammlung stattfinden würde, um „die Perle Hammarby“ wieder auferstehen zu lassen. Es waren verhältnismässig viele Leute bei dieser Versammlung, die im November 2016 stattfand. Fast 50 Leute waren da, das sind immerhin fast 10 % der Dorfbevölkerung!!!

In Gruppenarbeiten wurde diskutiert welche Ideen wir hatten, um Hammarby wieder aufblühen zu lassen. In weiteren Meetings (da waren aber leider weniger Leute anwesend und die waren zumeist im höheren Pensionistenalter) wurden die lokalen Vereine präsentiert und gemeinsame Aktivitäten diskutiert usw. Eine dieser prioritierten Aktivitäten war ein gemeinsamer Putztag! Und der fand am 6. Mai statt.

An jeem Samstag trafen sich rund 15 Personen, Müllsäcke wurden verteilt, Putzgebiete zugeteilt und dann ging es los. Es wurde nicht nur Müll gesammelt (ich hatte Getränkedosen und -flaschen, Kautabaksdosen, unverrottete „Kackisackerl“ (die Hundekacke war schon lange verrottet aber nicht die Plastiktütchen), Plastikbecher und Plastiktüten, eine Tube Kinderzahnpaste !!! und und und in meinem großen Müllsack. Am Rückweg kletterte ich dann sogar ganz wagemutig einen steilen Abhang am Wasser hinunter um eine Plastiktüte zu erwischen … allerdings unter den wachsamen Augen einer Putzkollegin am anderen Ufer! 🙂

Mein Müllsack ca. bei der Hälfte der Putzstrecke (im kleinen Beutel im Vordergrund sind die Pfanddosen drinnen);

Es wurde allerdings nicht nur Müll eingesammelt sondern alte und viel zu dichte Gebüsche wurden radikal zurechtgestutzt und das gesammelte und gestapelte Gehölz (und der Müll) wurde ein paar Tage später von der Gemeinde abgeholt.

Zu Mittag wurde dann mitten im Dorf am Spielplatz gegrillt um möglichst vielen Leuten ein schlechtes Gewissen wegen nicht Teilnahme zu bereiten und danach wurde weiter gearbeitet. An diesem Tag bekam ich (inklusive Spaziergänge mit Maya) mehr als 25 000 Schritte zusammen! Und wisst ihr was… ich spürte das sogar in den Oberschenkeln… das Beugen und am Ende das geschnittene Gehölz von der Böschung hinauf auf den Weg schleppen und stapeln. Aber wisst ihr was… das war ein tolles Gefühl denn der Unterschied ist schon groß … auch wenn die Leute natürlich schon wieder ihren Mist einfach weggeworfen haben 😦

Na jedenfalls hat Frauli an die Frau die immer die Protokolle der Meetings ausschickt eine Mail geschrieben, ob sie die Information über den Putztag nicht auf der FB Gruppe des Dorfes posten möchte, dann würde sie auch jene Personen erreichen, die nicht die Anschlagstafeln im Dorf lesen (wer liest denn das schon?). Und nachdem die aber nicht wusste, wie man das macht, hat Frauli es gemacht… und seither wird sie von wildfremden Leuten angequatscht wie toll das nicht ist, ABER man konnte aus diesen oder jenen Gründen nicht dabei sein.

Aber die erkennen ja sowieso nur die hübsche Maye weil Frauli Maya als Profilbild hat… kicher kicher.

Außerdem ist jetzt ENDLICH richtig Frühling! Jawollja! Die Temperaturen liegen bei rund 15 Grad (meistens mehr) und alles ist grün! Das ist soooo schön… vor allem weil wir Anfang Mai nochmals (wenn auch nur kurz) Schnee hatten. Der ganze April war (wettermässig) zum Vergessen… es gab Schnee, Sonnenschein, Regen, Hagel, Sonnenschein, Hagel usw… An einem Freitag hatte es sage und schreibe 23 Grad plus und am Montag drauf gab es Schneechaos bei 0 Grad! Aprilwetter wie es keiner haben will! Aber jetzt wird wie gesagt alles grün, die Tulpen beginnen zu blühen und der Löwenzahn und die Disteln gedeihen prächtig. 😦

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Gästrike-Hammarby abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Maya und Giro

  1. Hedwig Mundorf schreibt:

    Oh, das klingt ja sehr scchön. Wie kommt Ihr denn nach Schweden? Liebe Grüße aus Vorpommern Hedwig

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s