Vogelrettung

Vor einigen Tagen war es wieder mal so weit… die Tür zum Garten war offen und ich werkelte in der Küche, als ich etwas scheppern hörte… es klang als ob ein Vogel gegen die Glasscheibe geflogen wäre. Ich sagte noch zu Maya die im Esszimmer auf einem „Sonnenfleck“ am Boden lag (ja, ich gestehe, seit ich allein bin, führe ich Selbstgespräche – aber nur damit ich nicht Deutsch verlerne 😉 ) irgendwas in der Art von „Schon wieder so ein doofer Vogel der nicht sieht, dass da Glas ist; wozu lass ich denn eigentlich die Fenster so schmutzig werden!“ (ähem) als ich dann plötzlich Flügelschlag hörte! Ich stürzte ins Esszimmer wo Maya ganz fasziniert aufs Fenster starrte – und da flatterte eine Blaumeise herum. Ich stürzte zurück in die Küche um das Handy zum Fotografieren zu holen und zurück… und dann sah oder hörte gar nix mehr. Und Maya schaute mich ganz verwundert an.

Hmmmm… irgendetwas stimmt hier nicht. Wenn der Vogel wieder an mir vorbei rausgeflogen wäre, hätte ich das doch mitbekommen. Also, wo war der Vogel? Ich fragte Maya, aber sie weigerte sich zu antworten.  🙂

Dann ging ich um den Esszimmertisch herum – und da sah ich den armen Vogel… er war wahrscheinlich nochmals gegen das Fenster geflogen und lag nun am Rücken da und rührte sich nicht. Aber ich hatte das ja schon zwei Mal in meiner Wohnung in Wien gehabt und auch einmal hier in Hammarby. Ich wusste also, dass das nur eine vorübergehende „Starre“ war und außerdem konnte man deutlich sehen, dass er atmete.

Aber sieht doch herzzerreißend aus, der arme Kerl!

Ich holte ein Geschirrtuch, legte es über den Vogel und hob ihn mitsamt dem Tuch auf… und schaute nochmals auf den Boden weil ich gar nichts in meinen Händen spürte… nicht dass ich ihn nicht erwischt hatte und er immer noch am Boden lag.

Dann trug ich ihn hinaus und legte ihn mitsamt dem Tuch auf den Boden damit er sich erholen konnte. Und schon saß er aufrecht da… aber wohl noch zu belämmert um schon fliegen zu können.

Nach einer kurzen Weile hatte er sich so weit erholt, dass er erst auf das Balkongeländer flog und nach einem kurzen Blick zurück hinaus in die weite Welt. 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Garten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s