Kampfhund gegen Osterhexen ;-)

Heute hat Maya mal wieder bewiesen was für ein toller Wachhund sie ist.

In Schweden ist es am Gründonnerstag üblich, dass als Hexen verkleidete Kinder von Haus zu Haus ziehen und meist selbst gemalte Osterkarten verteilen… und dafür (so wie zu Halloween) Süßes dafür bekommen. Seit wir vor 6 1/2 Jahren nach Hammarby gezogen sind, ist allerdings noch nie jemand bei uns gewesen. Und somit haben wir auch heute nicht damit gerechnet.

Ich war gerade beim Essen kochen als Maya plötzlich zur Haustür rannte und bellte und knurrte… und ich dachte eigentlich, dass wohl der Fuchs wieder mal draußen herumläuft. Wunderte mich nur, dass sie diesmal ganz schön lange bellte. Doch dann sah ich warum. Ich schaute zufällig aus dem Küchenfenster und sah zwei als Hexen verkleidete Mädchen beim Nachbarn ums Haus gehen (er hat seine Eingangstür auf der Rückseite des Hauses). Die haben sich offensichtlich so gefürchtet dass sie sich bei Mayas Gebell nicht mal trauten, anzuläuten. Die armen Mädchen. 🙂

Bis vor kurzem hatten wir richtig schönes Frühlingswetter und die Krokusse blühen eifrig und auch sonst treiben Büsche, Bäume und Blumen aus.

Allerdings ist es rechtzeitig zum langen Osterwochenende wieder winterlich kalt geworden. Heute hatten wir ca. 4 Grad. Das Unkraut rupfen heute (jaaaa, das wächst auch schon wieder!!! grmpf) war ganz schön hart… es hat eine Weile gedauert bis ich drinnen dann wieder normal temperiert war 🙂

Maya hat am 5.  April ihren 7. Geburtstag gefeiert und bekam zu diesem Anlass natürlich auch eine Torte mit 7 „Kerzen“ und Käsestreusel! 🙂

Mit Maya hatte ich letztens auch ein witziges Erlebnis… also ich lachte zumindest sehr.

Wir gingen spazieren und Maya schnüffelte am Feldrand als ich etwas sah und im ersten Moment dachte ich, dass ein kleines Reh weglief. Doch dann drehte es sich um und ich merkte, dass es ein richtig großer Hase war der plötzlich genau auf uns zu hoppelte. Während ich Mayas Leine fest um mein Handgelenk wickelte und meine Beine fest in den Boden drückte weil ich jeden Moment damit rechnete dass sie losstürmen würde, sagte ich noch laut zu dem Hasen (weil der das ja sicher versteht ;-D) „Ich glaube, du läufst in die falsche Richtung!“. Und genau als ich das sagte, stoppte der Hase, schaute uns an; wir schauten ihn an (auch Maya hatte ihn schon entdeckt), und dann machte er einen 45 Grad Haken und hoppelte ca. 7 oder 8 Meter ans uns vorbei, über die Straße und in den Wald hinein. Maya stand da und schaute entgeistert und ich stand da und lachte laut weil Maya so perplex war, dass sie nicht mal nachlaufen wollte. Sie stand da und sah aus als ob sie sich wundern würde, was das da gerade war.

Ein anderes Mal waren wir spät nachts nochmals Gassi als plötzlich ein Reh aus einem kleinen Waldstückchen auftauchte, am Weg stehen blieb, uns anschaute und dann weiter in den Wald marschierte. Wir wollten dann weitergehen als wir ein lautes Rascheln links von uns hörten, aus dem kleinen Waldstück. Und siehe da… ein zweites Reh kam raus, blieb ebenfalls kurz am Weg stehen und ging dann weiter. Und Maya stand nur da und schaute und wartete offensichtlich drauf, dass noch ein drittes Reh auftauchen würde … aber das kam nicht. 🙂

Damit wir mehr Zeit zum Spazierengehen haben, hat sich Frauli einen Butler zugelegt. Der heißt natürlich James und kriecht immer vor uns auf dem Boden herum. Dort fährt er herum und saugte und bürstet Staub, Hundehaare, Erde, Pflanzenteilchen und anderen Dreck auf. Butler James ist nämlich ein Roboterstaubsauger! 😉

Und wisst ihr was… der saugt besser als unser „normaler“ Staubsauger zumindest den richtig feinen Staub… ich bin jedes Mal geschockt wie viel Dreck der in seinem Staubbehälter hat! Da Butler James keine Treppen steigen kann (aber er weiß wo die Treppen sind und fällt nicht runter!) saugt er fast jeden Tag eine andere Etage und im Vorzimmer ist er naturgemäß am oftesten im Einsatz. Er schafft auch locker den Teppich vor dem Bett aber Fransenteppiche und Mayas fluffige Decken schafft er nicht. Aber ok… das kann man ja wegräumen. Leider ist Butler James ein ganz klein wenig zu hoch gewachsen und kommt nicht unter das Sofa im Esszimmer und die Kücheninsel aber das habe ich vor dem Kauf schon gewusst. In manche Ecken kommt er auch nicht ganz weil er etwas breit gebaut ist aber trotzdem ist das schon eine tolle Haushaltshilfe. Gerade James war etwas teuer aber ich wollte unbedingt einen Roboterstaubsauger haben, den ich auch vom Büro aus, d.h. per App aktivieren kann… und das funktioniert einwandfrei. Gerade als ich Butler James einer Freundin vorführen wollte, hatte er sich „aufgehängt“ und meldete einen Fehler. Nach dem Aus- und wieder Einschalten funktionierte er aber wie er sollte. Butler James ist auch ein kleiner Klettermaxe und will manchmal zu hoch hinaus, z.B. in die Schuh-Abtropftasse und dann quengelt er … aber mit der Zeit lernt man dazu, was James schafft und was nicht … und dann muss man eben umstellen oder vor dem Saugen wegräumen.

James ist auch ein umsichtiger Butler…  er fährt nicht brutal in Möbel oder andere Gegenstände rein, sondern seine Sensoren erkennen wenn da ein Hindernis ist und so bremst er sich vorher ein und fährt nicht mit voller Wucht dagegen wie andere Roboterstaubsauger. Tja, er ist halt ein schlaues Kerlchen … deswegen passt er gut zu uns. 😀

Und wenn James fertig gesaugt hat, fährt er zurück zu seiner Ladestation, dockt an und schickt mir dann eine Nachricht aufs Handy, dass er fertig ist und hängt auch gleich eine „Abdeckkarte“ dran, damit ich sehen kann, wo er geputzt hat.

Und wenn man einen Butler hat der daheim putzt, kann man viel Spazieren gehen und dabei Fotos machen. 🙂

Zum Beispiel von Pferden die am 1. April so entspannt waren, dass sie sich einfach in die Sonne gelegt haben.

Oder vom Wasserstehhund Maya:

Oder ganz einfach von der schönen Gegend:

Oder von „Maya-guck-um-den-Baum“:

Oder vom Sonnenuntergang:

Oder ein bissi Natur:

Oder von einem weiteren Sonnenuntergang und einer leuchtenden Maya:

Und mit Bildern einer schlafenden Maya wünsche ich Euch schöne Osterfeiertage!

Veröffentlicht unter Garten, Gästrike-Hammarby, Maya | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Attacke!!!

Lange war es still hier aber manchmal braucht man eben eine spontane Blogpause. Vor allem wenn man viel Stress auf der Arbeit hat und das Wetter eine Katastrophe ist. Man sollte ja glauben, dass es in Schweden „schön Winter“ ist aber heuer war das ganz und gar nicht der Fall.
Es schneite ein paar Zentimeter, dann taute es, dann gab es Minusgrade und der Schneematsch wurde zu Eis… und so ging das mehr oder weniger den ganzen Winter lang. Das Ergebnis ist dass heuer extrem viel Sand und Kies auf den Straßen liegt und es extrem staubt. Wenn ein LKW entgegenkommt glaubt man, man fährt durch eine Nebelwand weil der so viel Staub aufwirbelt. Obwohl es morgens manchmal kühl im Auto ist, schalte ich die Klimaanlage nicht ein weil es mir nur den Staub ins Auto blasen würde. Wenigstens wurde schon begonnen, Sand und Kies zu entfernen aber das dauert ja eine Weile… dann sollte es mal ordentlich schütten, damit der Staub von den Straßen „gewaschen“ wird.
Seit einer Woche aber ist es frühlingshaft. Am Wochenende hatten wir sogar unglaubliche 18 Grad! Dafür gab es aber leider auch Sturmböen… naja, man kann nicht alles haben. Außerdem hat das wohl niemanden daran gehindert, trotzdem draußen zu sein. 😉
Jetzt aber zur Attacke!
Gestern Abend war ich mit Maya spazieren und da darf Maya bestimmen wohin wir gehen… wobei es sowieso immer die gleiche Runde ist… durch den ganzen Ort damit sie auch volle Kontrolle über alle neuen Hundemarkierungen hat. Dabei schaut sie an gewissen Stellen auch unter die Autos oder lugt in den Schulgarten weil da ja Katzen sein könnten! Maya weiß ganz genau, wo sich die Katzen üblicherweise aufhalten. 😉
Jedenfalls spazierten wir herum und weil Maya bei gewissen Hunden stark reagiert (sie anstarrt und drei Hunde knurrt sie an) habe ich sie drauf trainiert, dass sie Leckerlies (meistens Käse) bekommt, wenn wir einen Hund sehen und sie danach mich ansieht, anstatt den Hund. Meistens funktioniert es, manchmal bzw. bei gewissen Hunden weniger bis gar nicht. Und manchmal funktioniert es super bei allen Hunden und hin und wieder funktioniert es bei gar keinem Hund. Es gibt da kein Muster… man muss das einfach so nehmen wie es kommt.
Na jedenfalls gingen wir einen kleine Gasse entlang in der es (bis gestern) keine Hunde gibt. Es stehen da nur vier Häuser auf einer Seite (also wirklich eine kleine Gasse) und auf der anderen Seite sind Gebüsche und ein paar Bäume und dann kommt die Umzäunung des Sportplatzes. Ich sah ein Wohnmobil in einer Einfahrt stehen und rief Maya zu mir weil ich Geräusche von dort hörte und dachte, da lädt wohl jemand Sachen aus oder in das Wohnmobil. Und Maya ist ja so neugierig und guckt dann auch schon ganz interessiert die Leute an die „komische“ Sachen machen. Das wollte ich vermeiden und ließ Maya links von mir, auf der Gebüschseite, Fuss gehen.

Dann hörten wir Hundegebell und ein weißer großer Hund (kann ein Labbi oder heller Golden Retriever gewesen sein – ich hab mich auf Maya konzentriert) und ein Amstaff , tauchten hinter einem recht niedrigen weißen Holzzaun auf. Ich fütterte Maya mit Leckerlies (gestern war es ausnahmsweise Wurst und nicht Käse) und sie ging voll auf die Wurst konzentriert ganz brav neben mir und blickte kein einziges Mal auf die zwei Hunde. Hab mich total gefreut über sie als die Freude abrupt unterbrochen wurde.

Es kam nämlich plötzlich von rechts, vom weißen Zaun, ein weiterer Amstaff auf uns zugeschossen. Wie gesagt, ich war voll auf Maya konzentriert und kann echt nicht sagen, ob da eine Öffnung im Zaun war oder ob der druntergekrochen ist… plötzlich war er einfach da. Ich ließ ohne Nachzudenken die Leine fallen, damit Maya sich verteidigen konnte, aber das tat sie nicht. Stattdessen versuchte sie dem anderen Hund nur auszuweichen. Alles ging sehr schnell und der Besitzer des Hundes versuchte den Amstaff zu sich zu rufen und konnte ihn dann auch einfangen. Das ganze dauerte zum Glück nicht lange, ich schnappte mir die Leine und wir gingen schnell weiter. Der Besitzer rief uns noch ein „Entschuldigung“ hinterher aber mehr auch nicht. Allerdings wollte ich auch nicht unbedingt dort bleiben also hatte er wohl auch nicht viel Gelegenheit mehr zu sagen. 🙂

Maya hatte die Haare am Rücken 10 cm aufgestellt (sah zumindest so aus obwohl ihr Fell gar nicht so lang ist) und es dauerte ein Weilchen bis sie sich wieder beruhigt hatte. Sie wollte nur weg von dort und zog ordentlich an der Leine um Abstand zu bekommen. Ein Pärchen hatte alles beobachtet und frage dann ob alles gut gegangen wäre. Da versuchte ich gerade Maya zu bremsen um zu schauen ob sie verletzt war. Aber sie hatte zum Glück keinen Kratzer abbekommen… nur der Schock, der saß uns wohl beiden in den Knochen.
Die nächsten 300 Meter blieb sie alle 5 Meter stehen und schaute zurück und es sah so aus als ob es eine Mischung aus „Werde ich eh nicht verfolgt“ und „Warum hat der das gemacht“ Blick war. Ich malte mir im Geiste schon aus, wie Maya nun auf alle Hunde ängstlich oder aggressiv reagieren würde und verfluchte den Hundebesitzer. Sie ging dann übrigens die ganze Zeit ganz nah neben mir.
Gleichzeitig war ich verwundert und froh über Mayas Reaktion, dass sie eben den Rückzug wählte und sich nicht verteidigte („Der G’scheitere gibt nach!“). Wenn sie anders reagiert hätte, wäre das ganz vielleicht nicht so glimpflich ausgegangen.
An einer Ecke sahen wir dann einen anderen Hund auf uns zukommen und ich dachte mir „Oh nein, wir brauchen jetzt gaaaanz viel Abstand“ und ging mit Maya auf die Seite und fütterte sie mit Leckerlies…. Und alles verlief ohne Probleme. Dann gingen wir weiter und ich konnte an Mayas Schwanzhaltung sehen (der ist normalerweise hoch in der Luft) dass sie wirklich unsicher war. Etwas später kamen uns nochmals zwei Hunde gleichzeitig entgegen und da ging ich auch mit Maya auf die Seite und auch das war kein Problem. Also ich hoffe, sie hat das als einmaligen Zwischenfall gespeichert und projiziert da jetzt nichts auf andere Hunde.
Wir werde jetzt aber ein Weilchen eine andere Strecke wählen… sicher ist sicher.

Maya brauchte nach dem Zwischenfall eine extra Portion Zuwendung 🙂

Veröffentlicht unter Maya | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Trostlos

Stellt euch vor, es ist ein ganz normaler Wochentag und ich bin nicht in der Arbeit!

Nein, keine Grippe sondern zwei Zeitausgleichstage (Donnerstag & Freitag) weil ich schon zu viele Gutstunden angesammelt habe! Juhuuuuu….

Leider war das Wetter etwas trostlos… der Himmel grau, und obwohl es +1 Grad hatte fühlte es sich wegen 80% Luftfeuchtigkeit und kaltem Wind a***kalt an.

Das hielt Maya und mich aber nicht davon ab, zwei Stunden spazieren zu gehen… teilweise auf einer dicken Eisschicht und teilweise schon total trocken… von richtigem Schnee ist nicht mehr viel zu sehen.

 

Am Eislaufplatz Spazierweg:

20170202_132919

In fünf Monaten wird hier Mittsommar gefeiert… hoffe nur der Himmel hat dann eine andere Farbe 🙂

20170202_134453 20170202_134910

20170202_133902

Der See ist zugefroren:

20170202_135529 20170202_135538 20170202_135545 20170202_133537 20170202_133551

Wieder mal ein Bootssteg…

20170202_140011

…während Maya geduldig wartete:

20170202_140013

Mayas Spuren im Garten 🙂

20170202_145029

Veröffentlicht unter Gästrike-Hammarby, Maya | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Am Hundespielplatz

Heute waren wir ganze 2 1/2 Stunden am Hundespielplatz in Sandviken… und das war herrlich für Maya. Diesmal waren Massen von Hunden da … einmal 7 Stück drinnen und draußen waren nochmals drei Stück… warum die nicht rein durften weiß ich nicht aber solche Leute gibt’s ja immer.

Das beste war als Gina kam… Gina ist zwei Jahre alt und ebenfalls Mischling … und zwar aus genau den gleichen Rassen wie Maya; Dobermann, Amstaff, Rottweiler. Gina brauchte ein Weilchen bis sie Maya für sich entdeckte aber dann rauften die zwei miteinander als ob sie sich schon ewig kennen würden. Das hat mich total für Maya gefreut … endlich wieder jemanden zum Wrestling!

Ein junger schwarzer Labbi kam dann auch und lief sofort zu mir und sprang ständig an mir hoch. Und das kann Maya ja gar nicht leiden wenn fremde Hunde mich anspringen und sie versuchte natürlich den zurechtzuweisen bzw. auf ihm aufzureiten. Aber der Besitzer des Labbis kümmerte sich überhaupt nicht drum. Also irgendwie finde ich das nicht ok wenn die Leute ihre Hunde an fremden Leuten hochspringen lassen… vor allem wenn mein eigener Hund das überhaupt nicht ok findet. Aber wisst ihr was… als er dann zufällig mithörte, dass Gina (Mayas neue Kumpelin) auch Amstaff in sich hat, ging er wieder raus und murmelte draußen dann was daher von Kampfhund und solchen Mist… Rassist! War froh, als er weg war.

Dann kam noch (also es kamen viele aber die sind nicht weiter erwähnenswert) ein achtjähriger Berner Sennenhund der sofort in Maya verliebt war … nur sie mochte ihn gar nicht. Sie hat ihn von oben bis unten abgeschnüffelt aber als er das gleiche machen wollte, hat sie ihn angeknurrt. Eigentlich heißt es ja, dass Hündinnen nach der Kastration öfters Probleme mit anderen Weibchen haben – bei Maya sind es eher die Rüden die sie nicht so besonders mag.

Zwei Mal dachte ich mir dazwischen dass Maya wohl müde wäre bzw. kacken müsste und so gingen wir raus und ich wartete bis sie was machte … aber da kam nix. Sie wälzte sich nur im tiefen Schnee draußen (im eingezäunten Bereich war aller Schnee schon festgestampft) und mampfte Schnee … und dann wollte sie wieder rein. Die haben sich schon krumm gelacht da drinnen als wir dann das dritte Mal reinkamen. Und obwohl mir in den Füssen schon kalt wurde, brachte ich es nicht übers Herz Maya einfach ins Auto zu setzen. Also durfte sie weitertoben.

Und ich weiß echt nicht woher sie all die Energie hat… früher war sie nach einer Stunde fix und fertig. Heute war sie zwar nach 2 1/2 Stunden sichtlich müde (das sah man an ihren Augen) aber als wir nach einem kurzen Gassigang zum Parkplatz zurückkamen und da gerade ein Auto mit Hund drinnen vorfuhr, wäre sie am liebsten nochmals rausgehüpft und hätte mit dem Hund auch noch gespielt. Aber das spielte ich dann nicht mehr mit. 🙂

Ich fuhr dann noch schnell einkaufen und nachdem sie ja nur am Vormittag gekackt hatte und es schon halb 6 war, ging ich dann gleich mit ihr Gassi… dachte ich. Maya wollte aber nicht nur eine Runde um den Häuserblock machen sondern wir spazierten eine ganze Stunde. Wieder zurück bekam sie das Fressen und dann marschierte sie schnurstrax ins Wohnzimmer und machte es sich auf der Couch bequem und ward nicht mehr gesehen … bis 22.30 Uhr als Herrli mit ihr Gassi ging. 🙂

Tja, und wie immer gibt’s auch wieder was zum Angucken… diesmal ein laaaanges Video mit vielen Hunden. Maya und ihre neue Kumpelin Gina gibt’s ab Min 1:04 zu sehen.

Viel Spaß!

 

Veröffentlicht unter Maya | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Offline mit Maya unterwegs

Heute war wieder wunderschönes Wetter, wenn auch mit -6° C etwas kälter als in den letzten Tagen. Unter der Woche bekamen wir wieder Neuschnee der aber bei Temperaturen um den Gefrierpunkt sehr nass war. Die Folgen waren einige Unfälle (allerdings zum Glück nur mit Blechschaden) auf den eisglatten Straßen …von denen wir verschont blieben. Aber auf der E4 zwischen Gävle und Uppsala gab es eine Massenkarambolage mit über 30 Autos … aber auch da gab es zum Glück nur ein paar wenige Leichtverletzte.

Doch zurück zu heute Samstag.

Ich ging mit Maya spazieren und sie war heute irgendwie total gut drauf. Sie war total brav, auch wenn sie unsere neue Nachbarin, ein 5 Monate altes Spanielmädchen anknurrte. Aber die ist auch noch sehr welpisch und springt Maya immer an… und das mag Maya ja nicht so sehr. Aber danach setzte sich Maya mir gegenüber und sah nur noch mich an. So wie wir es im Hundekurs gelernt haben. 🙂

Dann trafen wir noch Herrli, Frauli und die zwei Minis von Schäfer Wilson… Wilson war aber nicht dabei. Herrli fuhr mit einem Quad, Frauli saß hinten und behielt die zwei Kinder im Auge die auf Schlitten saßen und vom Quad gezogen wurden. Ja, die Schweden sind da nicht so zimperlich. 🙂  Maya schaute sehr interessiert zu und freute sich sehr als sie von Wilsons Frauli mit Namen begrüßt wurde. Wir ließen sie an uns vorbei und marschierten dann weiter. Weil Maya so brav war, durfte sie von der Leine und das genoss sie sichtlich. Sie sprang übermütig herum wie ein Junghund… das erkennt man bei ihr daran dass sie die Hinterpfoten beim Laufen total witzig in die Luft schleudert und es manchmal so aussieht, als ob die Hinterpfoten die Vorderpfoten überholen wollten.

Unser Rückruf ist ja zugegebenermaßen nicht der allerbeste aber auch wenn Maya nicht beim ersten Mal rufen zu mir zurück kam, konnte ich sehen, dass sie mir Beachtung schenkte und mich stets im Auge behielt. Sie mag nicht sofort zu mir zischen wenn ich rufe aber ich weiß dass sie wenn es „ernst“ ist, sofort zu mir kommen würde. Sie erkennt an meinem Tonfall wann es ernst ist und wann nicht.

Danach fuhren wir zu unserer Tierhandlung „Jennys Hund och Katt“ weil ich mir dachte dass Mayas bestellter Plüschquietschhase sicher schon gekommen sei. Der sollte ja extra für sie bestellt werden. Groß war die Enttäuschung als nix da war. Die Verkäuferin begrüßte Maya gleich mit Namen und erklärte dass sie den Hasen gleich bestellt hatte aber er bei der Lieferung nicht dabei war, weil er beim Lieferanten nicht vorrätig war. Dann wurde er bei einem anderen Lieferanten bestellt und Montag oder Dienstag sollte er geliefert werden. Dann kam die Chefin der Tierhandlung und auch sie begrüßte Maya gleich mit Namen und streichelte sie ausgiebig. Dann wollte sie ihr ein Leckerli geben und meinte nach einem kurzen Blick in die Leckerlischüssel am Tresen dass da ja nur noch langweilige, trockene Kekse da wären. Aber so ein VIP Kunde wie Maya müsste ein VIP Leckerli bekommen. Also ging sie zum nächsten Regal, nahm ein Hundewürstchen aus einer Verpackung und verfütterte es an Maya. Ich stellte mich dann neben die Verkäuferin und ließ Maya Winken, Pfote geben und High Five machen … denn ein wenig verdienen sollte sie sich das Würstchen schon. Die zwei Verkäuferinnen waren dann noch mehr entzückt und beim Bezahlen bekam Maya dann besonders viel Kekse in das Sackerl dazu. Ich LIEBE dieses Geschäft. 🙂

Draußen durfte Maya dann an all den „Postings“ der anderen Hunde schnüffeln was einige Zeit in Anspruch nahm. Als dann auch sie gepostet und es extra weit gesendet hatte, wollte ich sie ins Auto bringen (ich wollte nämlich zurück ins Geschäft weil ich in der Zwischenzeit dringend auf die Toilette musste) … aber Maya wollte nicht. Maya wollte (verständlicherweise) zurück ins Geschäft und blieb bockig davor stehen. 🙂

20170114_150008

Ich konnte sie dann aber doch dazu überreden mit mir zu kommen und so fuhren wir anschließend zum Hundespielplatz in Sandviken… aber wie so oft, war kein Hund zum Spielen da. Ich spielte selbst ein wenig mit Maya und dann gingen wir eine Runde spazieren aber auch danach war weit und breit kein anderer Hund zu sehen. Und weil es in der Zwischenzeit auf -11° C abgekühlt hatte (was wir auch spürten), fuhr ich nur noch ganz kurz einkaufen und dann heim.

Maya am Hundespielplatz … wir machten ein paar Tricks und eigentlich sagte ich ihr, sie solle um den Tisch herumlaufen… das kam dabei raus; sie sprang drauf und setzte sich hin. 😀

20170114_154932

Hier ein paar Fotos vom Spaziergang heute und auch ein Video musste ich machen 🙂

20170114_121539 20170114_121552 20170114_121723 20170114_121950 20170114_122135 20170114_122224 20170114_122243 20170114_122333 20170114_122406 20170114_122745 20170114_122746 20170114_122958 20170114_123339 20170114_123340 20170114_130410

 

 

Veröffentlicht unter Gästrike-Hammarby, Maya | 1 Kommentar

Magisch…

…anders kann man den heutigen Sonnenuntergang nicht beschreiben.

Schon am Vormittag schien die Sonne vom fast wolkenlosen Himmel nachdem es in der Nacht weitere 5 cm geschneit hatte. Die Temperatur ist von -20° C am Donnerstag Abend auf heute angenehme -1° C untertags gestiegen (nachdem es am Silvestertag noch +9° C hatte!!!). Maya wollte da nicht mal Gassi gehen, so kalt war ihr – trotz Mäntelchen! Aber heute waren die Temperaturen kein Problem.

20170107_115654 20170107_120047 20170107_120231 20170107_120234

Dann gingen wir um ca. 14 Uhr länger spazieren … aber da stand die Sonne schon wieder recht tief. ABER: Seit Weihnachten wird es wieder immer länger hell und wir bekommen jede Woche eine halbe Stunde mehr Tageslicht!

Schon beim Weggehen merkte ich, dass wir einen schönen Sonnenuntergang erleben würden und ich plante den Spaziergang so dass wir danach zum Badeplatz zurückkommen würden, damit ich fotografieren konnte. Doch erstmals spazierten wir zum Tanzpavillon und genossen den schönen Ausblick.

20170107_143043a 20170107_143320a 20170107_144446a 20170107_144955a

Ein kleines Fotoexperiment mit einem in der Gegend herumstehenden Holzbock. 😉

20170107_144241

Dann gingen wir weiter und ich sah, dass nicht nur die Sonne total schön unterging sondern über dem Wasser bildete sich auch noch Nebel! Das sah so geil aus, leider kommt aber der Nebel auf den Bildern nicht so raus!!!

20170107_145600a 20170107_145630a 20170107_145737a

 

Maya durfte die meiste Zeit ohne Leine laufen und als ich einmal stand und fotografierte bemerkte ich die ältere Frau recht spät, die uns entgegen kam (da war eine Kurve)… es war Maya, die mich auf die Frau überhaupt aufmerksam machte. Ich schaute gerade in die Richtung aus der wir gekommen waren aber warf immer wieder einen Blick auf Maya um zu kontrollieren ob sie noch da war (ein Hund kann ja ganz schnell im Wald verschwinden). Und da sah ich dass sie intensiv auf den Weg guckte also schaute ich auch dahin… und sah die Frau, keine zehn Meter von uns entfernt. Die hätte mich sicher zu Tode erschreckt wenn sie an mir vorbeigegangen wäre. 🙂

Ich nahm dann Maya, die neben mir stand, schnell an die Leine (auch wenn sie eh nichts machte) und da bedankte sich die Frau sogar! So was ist selten. 🙂

Unberührter Schnee so weit das Auge reicht.

20170107_150716a

Und wie schon erwähnt, lotste ich Maya wieder zurück Richtung Holzbrücke denn auf der anderen Seite geht es zum Jungfruholmen, dem öffentlichen Badeplatz von wo aus man einen herrlichen Blick auf den See hat.

Der Blick von der Brücke verheißt schon mal schönes. 🙂

20170107_152734a

Weil die Sonne ja recht schnell untergehen kann, stapfte ich eifrig im Tiefschnee zum Badeplatz und musste doch immer wieder stehenbleiben um die jetzt schon tolle Aussicht zu genießen.

20170107_153030a 20170107_153135a

Auch Maya schien es schon eilig zu haben (doch wahrscheinlich aus anderen Gründen als ich) und so ließ ich die lange Leine einfach fallen und sie konnte vorlaufen.

Habt ihr zufällig die Serie „Outlander“ gesehen? Ich gestehe, ich habe nur einige Folgen gesehen aber seither denke ich bei „unserem Stein“ immer an den Stein aus der Serie. Bei diesem Bild sieht er besonders mystisch aus. 🙂

20170107_153220a 20170107_153303a

Kennt ihr dieses Gefühl wenn man weiß dass man etwas schönem auf der Spur ist und schon ganz verzückt in sich hineingrinst weil man weiß „der Augenblick“ ist bald da? So jedenfalls ging es mir als ich da hinter Maya herstapfte… und dann dieser Anblick…

20170107_153402a 20170107_153415a

Und alles was man denken kann ist „Das ist sooooo schön!“ Tja, willkommen in Gästrike-Hammarby! 😀

20170107_153550a 20170107_153803a 20170107_153853a 20170107_154029a

Und während sich auf der einen Seite ein dramatischer Sonnenuntergang breit macht, ist es auf der anderen Seite noch taghell. 😀

20170107_154038 20170107_154049

Insgesamt waren wir zwei Stunden spazieren und dann waren wir ja auch am Vormittag eine Stunde unterwegs… Maya ist jedenfalls fix und fertig und schmust mit Herrli auf der Couch. Und wisst ihr was? Sogar ich hab es heute in den Oberschenkeln gespürt aber so ist das eben wenn man seit Wochen hustet und die langen Spaziergänge dem Herrn des Hauses überlässt. 😉

 

Veröffentlicht unter Gästrike-Hammarby | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Jetzt aber…

Nach einer wegen durchgehendem Husten schlaflosen Nacht und dem am Morgen gefassten Entschluss blau zu machen (keine Sorte, ich trage einen Urlaubstag ein) um am Vormittag schlafen zu können, bin ich heute recht spät aufgestanden. Ich hatte um 7:30 Uhr Nachbar Krister noch per SMS gebeten, mit Maya zu gehen und er weckte mich dann abrupt um 9 Uhr aus dem Tiefschlaf als er die Haustür aufsperrte um Maya zu holen. Zum Glück schlief ich nochmals ein und kletterte dann um 11 Uhr aus dem Bett. Ich war gerade fertig mit duschen und frühstücken und wollte gerade mit Maya gehen, als Krister wieder vor der Tür stand. Ok…war mir ganz recht, dass er nochmals mit ihr ging denn richtig fit fühlte ich mich sowieso nicht. Er meinte, ich sei so bleich dass ich doch zum Arzt gehen sollte; ich hätte sicher eine Lungenentzündung. Hmmm… nachdem ich so einen hartnäckigen Husten (ohne Schnupfen wohlgemerkt, denn die Nase läuft nur wenn ich gerade einen weiteren Hustenanfall hatte) noch nie gehabt habe, habe ich mal Google nach den Symptomen einer Lungenentzündung gefragt – aber die passten nicht zu mir. Ich nehme seit ein paar Tagen schleimlösende Tabletten und der Schleim löst sich auch … aber hauptsächlich in der Nacht! Das kanns ja nicht wirklich sein.

Also fuhr ich dann nach Storvik in die Apotheke und fragte ob es nicht was anderes gibt. Nö… nicht wirklich bekam ich zur Antwort. Die Sachen die wirklich helfen, gibt es nur auf Rezept. Na super… hab aber trotzdem einen Hustensaft mit anderem Inhaltstoff gekauft als die Tabletten die ich bisher genommen habe und hoffe dass es besser wird. Außerdem werde ich mir jetzt richtig „hartes“ Zeug reinwerfen… nämlich Ingwershot! Das ist gekochter Ingwer mit Zitronensaft und Honig… schmeckt eklig, brennt im Hals aber angeblich soll es wirken. Schauen wir mal! 😉

Wieder zurück aus Storvik habe ich mit Maya einen Spaziergang gemacht. Wir haben Mayas Fanclub, die Kühe besucht … leider waren sie diesmal nahe am Zaun aber ich hab sie trotzdem gefilmt damit ihr einen Eindruck bekommt wie das immer aussieht. 🙂

 

20161229_144408

Weiter ging es dann am Wasser entlang… und ihr wisst ja… Wasser, Sonnenuntergang, Bootsstege.. da kann ich nicht einfach vorbeigehen – und Maya auch nicht. 🙂

20161229_145417 20161229_145450 20161229_145708 20161229_145725

Weiter ging es dann zum Jungfruholmen, dem öffentlichen Badeplatz im Ort. Da gibt es einen Badesteg… kicher kicher … und den kann man auch gut fotografieren. 😀

20161229_151543 20161229_151813 20161229_152439 20161229_151847 20161229_152229 20161229_152234 20161229_152507 20161229_152521 20161229_152642 ,

Wir hatten gestern schon einen so schönen roten Sonnenuntergang und ich habe wirklich gehofft, dass wir den heute auch haben … und so war es auch. In echt war es noch viel schöner … ehrlich gesagt bin ich ziemlich enttäuscht von der Kamera in meinem neuen Handy. Hab das Handy nämlich hauptsächlich deswegen gekauft weil es angeblich die beste Kamera hat … kann ich so nicht bestätigen… vor allem auch wenn ich mir das Kuhvideo oben anschaue, das ist ja total verwackelt und bisher haben die Handykameras das doch ein wenig „nachstabilisiert“. Ich könnte die Bilder ja auch nachbearbeiten aber irgendwie hat das dann ja nicht mehr so viel mit fotografieren zu tun… wobei man fotografieren mit dem Handy sowieso auch nicht fotografieren nennen sollte. 🙂

20161229_153316 20161229_153329

 

Veröffentlicht unter Gästrike-Hammarby | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Von Hundebetten und Quietschkaninchen

Wer hier heute winterliche Weihnachtsfotos erwartet hat, den muss ich leider enttäuschen. Erstens verschwand pünktlich vor Weihnachten der Schnee und es hatte durchgehend Plusgrade und zweitens war ich aufgrund einer Verkühlung mit starkem Husten mehr drinnen als draußen und somit war es Kurti der die langen Spaziergänge mit Maya unternahm – und der ist nicht so fotowütig wie ich. 🙂

Seht mal… es ist so warm (wohlgemerkt nach Weihnachten in Schweden!!!???) dass sogar der Flieder austreibt!

20161228_112616

Als ich dann am Weihnachtstag Mayas Bett neu überziehen wollte, entdeckte ich , dass die Schaumstoffkante an der Vorderseite „abgebrochen“ war. Es handelt sich um ein viereckiges Bett mit erhöhter Kante das ich erst Ende Mai bei zooplus bestellt hatte. Vorher hatten wir ein sogenanntes Bia Bädd das im Prinzip genauso aussieht, nur aus einem weicheren Schaumstoffmaterial ist. Das Biabädd ist original schwedisch und entsprechend teuer. Das Bett das wir damals hatten war ca. 5 Jahre alt und eben schon ein wenig durchgelegen bzw. die Kanten schon mehr liegend als stehend… aber ansonsten absolut fehlerfrei. Aber ich dachte mir, ich mache Maya eine Freude (als ob die sich darum kümmern würde!) und kaufe ein neues Bett und weil das auf zooplus genauso aussah aber ein paar Eurönchen weniger kostete, bestellte ich es da. Mir fiel gleich auf, dass der Schaumstoff eher ein wenig an Styropor erinnerte und etwas härter war aber ich dachte da eher, dass es dadurch die Form länger behalten würde.

Tja, denkste… die Kante auf der Maya immer liegt, war wie gesagt komplett abgebrochen.

20161224_144329

Ehrlich gesagt, war ich ganz schön sauer. Noch mehr als ich dann in meinen Bestellungen entdeckte, dass ich das erst im Mai 2016 gekauft hatte – erst vor sieben Monaten … dachte das wäre schon länger her gewesen. Jedenfalls schrieb ich dann dem Kundendienst von zooplus (das Foto oben schickte ich mit) und wollte eigentlich nur kundtun dass ich von der Qualität der Ware enttäuscht war, weil ich sonst mit allen Produkten von zooplus sehr zufrieden bin. Tja, und was soll ich sagen… am 27. 12. hatte ich schon eine Antwort vom Kundendienst (allerdings im Spam-Ordner weshalb ich es erst am 28.12. entdeckte) … wenn ich einverstanden wäre, würden sie mir den Kaufpreis erstatten. Äh… das machte mich sprachlos weil ich echt nicht mal im geringsten an so was gedacht hatte… ich wollte nur meinem Ärger Ausdruck verleihen. 🙂

Aber wenn die unbedingt wollen, nehme ich auch das Geld an… bin ja nicht so! 😀

Toller Kundendienst von zooplus … und ich mach ja sonst nicht Werbung aber hier ist es gerechtfertigt! 😉

Aber … weil wir schon bei Werbung sind, muss ich – wieder einmal – unsere Tierhandlung lobend erwähnen.

Irgendwann in den Feiertagen starb nämlich der Quietschhase. Er sah schon seit Wochen nicht mehr gesund aus aber er erfüllte noch seinen Zweck… Maya konnte auf ihn herumkauen und quietschen lassen und spielen konnten wir auch noch damit. Dann jedoch, war die Luft heraussen… also der Ball mit der Luft drinnen.

20161226_171357

Den ersten Hasen (der kurz darauf aus gegebenem Anlass allerdings schon Einohrhase getauft wurde) kauften wir auch bei zooplus und ich habe auch immer wieder geschaut ob er (wieder) zu bestellen ist, aber leider war der wohl nicht mehr im Programm. Allerdings entdeckte ich ihn dann mal bei Jenny’s Hund och Katt, besagter Tierhandlung wo auch Maya immer zur Maniküre geht und wo man Maya schon immer freudigst und mit Namen begrüßt (und wo man mich heute auch ohne Mayas Begleitung als Mayas Frauli erkannte!!!).

Und weil ich ja sowieso ein neues Bett für Maya brauchte, fuhr ich heute wieder hin … aber leider gab es keinen Hasen. Es gab ähnliches Spielzeug aber das quietschte entweder nicht oder die „Beine“ waren aus Nylon und überhaupt eine Nummer zu klein. Wahrscheinlich sah ich recht verzweifelt drein denn eine der netten Verkäuferinnen fragte ob sie mir helfen könnte. Ich erzählte ihr die Geschichte vom Hasen und seinem tragischen Ende und sie zeigte mir die oben genannten Spielzeuge aber da sagte ich, dass aber gerade dieser Hase einen Ball drinnen hat der besonders laut quietscht und das mag Maya halt so sehr. Sie hat ja viele ähnliche Viecher aber dieses hat es ihr eben besonders angetan. Ich war ja schon nahe daran einen Teddy zu kaufen (der dieses leise quietschende Plastikrechteck drinnen hat – alle die Hunde haben, haben das sicher schon mal gesehen – neben dem herausquellendem weißen Stofffasern) aber halt nicht aus Überzeugung sondern weil man sich ja schon auch ein wenig blöd vorkommt wenn man darauf besteht, dass der Hund nur dieses eine Spielzeug will. Und wisst ihr was dann geschah? Die Verkäuferin sagte zu mir, „Weißt du was, ich schau mal im Katalog nach!“… sie ging ins Lager und holte einen Katalog der Firma Kong und gemeinsam durchsuchten wir die Katalogseiten nach DEM Hasen… und fanden ihn. Er heißt Kong Wubba Friends! Die Bestellmenge sind drei Stück und ich hab gesagt, ich nehme gleich alle drei! Damit man’s hat wenn man’s braucht! 🙂

Nächstes Jahr sollte er dann geliefert werden und ich werde angerufen wenn er da ist… wobei „nächstes Jahr“ sich noch recht weit weg anfühlt. 🙂

Aber das finde ich total lieb… die Verkäuferin hätte mir ja auch was anderes „andrehen“ können… war ja eh schon nahe daran was anderes zu kaufen. Jetzt bin ich froh, dass ich es nicht getan habe. 🙂

Jedenfalls bekamen wir diesmal extra viele Hundekekse ins Sackerl mitgepackt … und ein Säckchen mit getrockneten Lammlungenstückchen kaufte ich auch noch. Die waren nämlich der Renner als ich Maya wegen der kleinen Augenentzündung die Augen eintropfen musste. Ich legte einfach zwei Stück auf den Tisch und so ließ sie sich sogar das Augen eintropfen anstandslos gefallen … naja, „gefallen“ hat es ihr natürlich nicht aber es war auch kein großes Problem. Die Verkäuferin machte auch eine Bemerkung von wegen, sooooo gute Leckerlies bekommt man aber nur wenn man besonders brav ist und somit erzählte ich ihr vom Augen eintropfen… die wurde ganz neidisch und meinte, bei ihrem Hund könnte sie das nie allein machen. Da bräuchte sie ihren Mann dazu um den Hund zu halten!

20161228_172407 20161228_172402

Heute vormittag machten wir übrigens einen Spaziergang mit Mayas Freundin Challe und deren Frauli. Challe darf aber immer noch nicht spielen (Verstauchung und leichte Arthrose) und das fanden beide Hunde total doof. 🙂  Aber Challe fand unterwegs einen grooooßen Ast den sie ganz stolz trug… allerdings nicht lange, da er ziemlich bald zerbrach 🙂

20161228_110115 20161228_110014

Und beim morgendlichen Spaziergang am Weihnachtstag entdeckte ICH ein Eichkätzchen das ich dann Maya gezeigt habe. Und mein Plan ging auf… weil sie es nicht selbst entdeckt hatte, war es nicht so interessant und so konnte wir kurz darauf ganz normal weitergehen. 😀

20161224_122604 20161224_122518

Und jetzt? Jetzt ist Maya müde und ruht auf Herrlis Bein. 🙂

20161227_223323

 

 

 

Veröffentlicht unter Maya | Verschlagwortet mit , , | 10 Kommentare

Maya & Validus

Heute hatte Maya ihr zweites Spieledate mit Validus, dem Eurasier. Die beiden verstehen sich so gut, dass sie heute sogar miteinander tanzten. 😀

20161218_122135 20161218_122134 20161218_122131 20161218_122124

Schön, dass sich die zwei beim zweiten Date schon so vertrauen dass sie miteinander „ringen“. Aber ein bissi gelaufen sind sie auch. 🙂

20161218_120549 20161218_120602 20161218_120835 20161218_122133 20161218_120718

Validus hat Maya auch abgebusselt und ihr die Ohren abgeschleckt… das wurde ihr dann aber – verständlicherweise – zu intim und sie hat ihm das am Ende auch klargemacht … aber Validus reagiert auch immer sofort wenn Maya etwas nicht passt und das ist bei jüngeren Hunden ja nicht immer der Fall.

 

Später waren wir dann noch spazieren wo ich wieder mal nicht über die kleine Holzbrücke gehen konnte, ohne ein Foto zu machen…

20161218_142347

… und dann noch eines weil der „Himmel brannte“… aber das kommt am Handyfoto leider gar nicht so gut raus.

20161218_145048

 

Am Retourweg trafen wir dann auch gleich zweimal auf Bosse, einen großen schwarzen Hund der aber leider etwas zu träge ist, um ordentlich mit Maya zu spielen. Sein Frauchen hat dann versucht, ihn zu „animieren“ aber so richtig funktioniert hat das nicht. 🙂

 

 

Veröffentlicht unter Maya | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Der Winter ist zurück

Heute hat es bis zum Nachmittag durchgeschneit… das Ergebnis waren dann ca. 20 cm Neuschnee.

Mit Maya stapfte ich dann ungefähr die Hälfte des 1,5 Stunden langen Spazierganges durch tiefen Neuschnee… am Ende spürte ich es dann schon, aber lustig war es. Naja, am Ende dann schon weniger weil dann der Wind stärker wurde und wenn man den feinen Schnee dann ständig ins Gesicht bekommt, finde ich das nicht so toll.

20161211_115906 20161211_120413

Aber der Spaziergang war witzig… vor allem wegen der 6 Kühe die ständig – auch jetzt im Winter – zu uns galoppiert kommen wenn sie uns sehen. Ich hab ja nicht damit gerechnet, dass die immer noch draußen sind aber heute habe ich bemerkt dass das eine spezielle, „wintertaugliche“ Rasse sein muss, denn es sah aus als ob die richtig dicken Pelz hätten… irgendwie. Ich glaube Maya und die Kühe hätten eine Mordsgaudi wenn ich Maya auf die Weide lassen könnte… aber leider geht das ja nicht. Vielleicht denke ich beim nächsten Mal daran, dass ich die Kamera bereit habe… weil das sieht wirklich total witzig aus wenn die angesprungen kommen.

20161211_121030 20161211_121136

Witzigerweise wollte Maya heute nicht zum Badeplatz sondern sie blieb vor einer großen Scheune stehen und schaute mich erwartungsvoll an. Von dort geht ein Weg zum Wasser bzw. umrundet eine weitere Weide und führt entlang eines Pfades von dem aus es ein paar Mal zum Wasser geht. Wir gehen da aber sehr selten weil der Weg mit Traktor befahren wird und meistens voller Matsch ist. Aber bei 15 cm Neuschnee (zu jener Zeit), kann einem jeder Matsch darunter egal sein und so gingen wir eben dort.

20161211_121941 20161211_122216 20161211_122325 20161211_123336 20161211_123525 20161211_124727 20161211_125830

Nach dem Spaziergang genehmigte ich mir einen Kaffee und dann ging es ans Schneeschaufeln. Da Kurti arbeiten musste, habe ich dann von 14.30 bis 17:45 Uhr Schnee geschaufelt… unterbrochen von einer 10minütigen Pinkelpause für Maya.

Vorher:

20161211_143056

Nachher:

20161211_172754 20161211_172734

Vorher:

20161211_150412

Nachher:

20161211_172658

 

Und dann gab es noch ca. 15 m2 Garagenauffahrt … ächz… mir tut alles weh! 🙂

Und so sah es bei der Pinkelpause aus:

20161211_163055 20161211_163049

Bin ja nur froh, dass mein „kaputter“ Schultermuskel beim Schneeschaufel nicht beansprucht wird. Mir tun zwar sehr viele andere Muskeln weh, aber der nicht. 🙂

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Gästrike-Hammarby, Maya, Schweden | 9 Kommentare